powered by Motorsport.com

Sauber: Mit neuem Aero-Paket auf ein Neues in Singapur

Nach den Leistungstrecken in Spa und Monza hofft Sauber auf ein besseres Resultat in Singapur, wo es auf die richtige Abstimmung ankommt

(Motorsport-Total.com) - Auf einen Aufwärtstrend hofft man bei Sauber von Rennen zu Rennen. Nach der Formel-1-Sommerpause folgten jedoch zwei Rennen auf den Hochgeschwindigkeits-Strecken von Spa-Francorchamps und Monza, bei denen Adrian Sutil und Esteban Gutierrez wenige Chancen hatten, sich von der schwachen Saison zu erholen. In Singapur wollen sie es auf ein Neues versuchen, um wenigstens im letzten Drittel der Saison noch Schadensbegrenzung zu betreiben.

Adrian Sutil

Sauber hofft weiter - Kommt der Aufwärtstrend in Singapur? Zoom

"Ich glaube, dass wir auf diesem Kurs Chancen auf eine bessere Platzierung haben könnten", gibt sich Sutil zuversichtlich. "Das Nachtrennen in Singapur ist immer etwas Besonderes und bietet den Zuschauern eine tolle Kulisse. Ich freue mich auf die Asienreise mit dem Grand Prix von Singapur als eines der Saison-Highlights."

Der Deutsche konnte im vergangenen Jahr mit Force India den zehnten Platz erreichen. Teamkollege Gutierrez hatte mit Sauber auch einen guten Auftritt: "2013 hatten wir ein gutes Qualifying, bei dem ich es zum ersten Mal überhaupt ins Q3 geschafft habe. Ich denke, dass die Streckencharakteristik dem C33 liegen wird. Wir haben in der letzten Zeit intensiv an der mechanischen Abstimmung gearbeitet. Diese wird auf dem Kurs in Singapur, der insbesondere viele enge Kurven und nur wenige relativ kurze Geraden hat, entscheidend sein."

"An einigen Stellen verzeiht die Strecke keine Fehler"

Sauber steht bisher noch immer ohne Punkte in der Saison 2014 da und in der Gesamtwertung hinter Marussia auf Platz zehn. Auf dem engen Stadtkurs in Singapur können die hinteren Teams aber stets auf viele Rennvorfälle hoffen, die sie nach vorne und in die Nähe der Punkteränge spülen könnten.

Esteban Gutierrez

Im vergangenen Jahr gelang Sauber in Singapur die Plätze neun und 12 Zoom

"An einigen Stellen verzeiht die Strecke keine Fehler, deshalb ist es besonders wichtig, eine Abstimmung zu finden, die den Piloten Vertrauen gibt" erklärt Giampaolo Dall'Ara, der leitende Ingenieur von Sauber an der Rennstrecke. "Viel Spannung ist beim Grand Prix von Singapur garantiert, zum einen wegen der von Pirelli gewählten weichen und superweichen Reifen und zum anderen aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit einer Safety-Car-Phase, die es bisher bei allen Rennen gab."

Das Team will daher sicherstellen, mit eigener Leistung und Zuverlässigkeit zur Stelle zu sein, wenn sich eine Gelegenheit bietet. "Aufgrund der Tatsache, dass die Strecke in Singapur weniger leistungsabhängig ist und die C33 mit einem Aero-Paket, das eine neue Motorabdeckung sowie einen modifizierten Frontflügel beinhaltet, an den Start gehen, herrscht im Team eine positive Stimmung", so Dall'Ara. "Das Nachtrennen auf dem Stadtkurs ist einmalig, das charakteristische Streckenlayout stellt die Ingenieure vor eine spezielle Herausforderung. Viel mechanischer Grip, gute Traktion sowie eine hohe Stabilität des Autos und eine effiziente Kühlung sind entscheidend."

"Ich freue mich auf das Wochenende und darauf, das Beste aus den neuen Modifikationen am Auto herausholen zu können", so Gutierrez. "Es wird ein interessantes Rennen, bei dem wir eine realistische Chance auf ein positives Ergebnis haben."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter