powered by Motorsport.com

Sam Bird sammelte erste Formel-1-Erfahrung

Sam Bird, der erste eine Saison in der Britischen Formel-3-Meisterschaft absolvierte, durfte bei Williams erstmals ein Formel-1-Auto fahren

(Motorsport-Total.com) - Von einem richtigen Test auf einer Rennstrecke kann man zwar nicht sprechen, doch Sam Bird, bester Rookie in der angelaufenen Saison der Britischen Formel-3-Meisterschaft, hatte zumindest die Gelegenheit, etwas Formel-1-Luft zu schnuppern. Auf dem Flughafen Kemble im Gloucestershire saß der 20-Jährige an den vergangenen Tagen einige Male in einem Williams-Toyota FW29 und absolvierte Aerodynamiktests.

Sam Bird

Sam Bird durfte den Williams FW29 über den Flughafen scheuchen

Dabei geht es vorrangig darum, konstant die Startbahn hinauf und herunter zu fahren, um den Ingenieuren eine genaue Informationsbestimmung zu ermöglichen. Diese können dann die gefundenen Werte mit denen aus dem Windkanal abgleichen. Trotz der nicht sehr spannenden Aufgabe war Bird vom Test beeindruckt.#w1#

"Diese Erfahrung war toll, ich möchte Frank Williams und dem ganzen Team sehr für diese Chance danken", so Bird von 'autosport.com' zitiert. "Das war eine sehr wertvolle Erfahrung, ich habe in den vergangenen zwei Wochen sehr viel gelernt. Ich bin mir sicher, dass das für meine Zukunft hilfreich sein wird."

Auch Williams lobte die Vorstellungen des 20-Jährigen. "Sam Bird war bei den Aerodynamiktests der vergangenen zwei Wochen sehr wertvoll", so der Teamchef. "Er hat seine Aufgaben im Cockpit des FW29 professionell und kompetent erfüllt. Ich möchte ihm für seinen Beitrag am Programm danken."

Formel-1-Liveticker

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige