powered by Motorsport.com

Saisonauftakt 2006 wahrscheinlich in Bahrain

Weil Bernie Ecclestone Bahrain pushen will, könnte der Saisonauftakt nächstes Jahr erstmals im steinreichen Wüstenstaat stattfinden

(Motorsport-Total.com) - Es ist kein Geheimnis, dass Bahrain den Obrigkeiten in der Formel 1 besonders am Herzen liegt, weil erstens die dort ansässigen Scheichs ihre Öldollars etwas weniger oft umdrehen als andere Veranstalter, bevor sie sie investieren, und zweitens, weil der Mittlere Osten zumindest in Sachen Motorsport noch eine - im wahrsten Sinne des Wortes - unbepflanzte Wüstengegend mit großem Potenzial ist.

Turm an der Rennstrecke in Bahrain

2006 soll in Bahrain erstmals der Auftakt zu einer Formel-1-Saison stattfinden Zoom

Daher könnte 2006 erstmals der Saisonauftakt in Bahrain stattfinden. Nachdem Melbourne wegen der Commonwealth Games um ein späteres Datum als das traditionelle erste März-Wochenende angesucht hat, wurde zunächst Malaysia als Favorit auf den ersten Grand Prix des neuen Jahres gehandelt, doch nun scheint es sich Bernie Ecclestone anders überlegt zu haben. Der Formel-1-Chef möchte lieber zuerst nach Manama kommen und erst dann nach Kuala Lumpur weiterfliegen.#w1#

"Bahrain wird höchstwahrscheinlich das erste Rennen des Jahres 2006 am 12. März beherbergen, aber dieses Datum muss erst noch bestätigt werden", erklärte Martin Whitaker, ehemaliger Sportchef von Ford und heute Streckenchef des 'Bahrain International Circuits', gegenüber den 'Gulf Daily News'. "Bis jetzt gibt es noch überhaupt keine bestätigten Termine. Alle Veranstalter müssen noch auf den offiziellen Kalender warten."

Den Scheichs würde dies mehr als gelegen kommen, schließlich ist es ihnen bisher noch nicht gelungen, ihre Rennstrecke so zu vermarkten, wie dies zunächst geplant war. Beim GP2-Saisonfinale am vergangenen Wochenende kamen nur 8.000 Fans, 400 davon erst in den letzten 15 Minuten vor dem Start. Dabei glaubt Whitaker unverändert an den möglichen Erfolg der Anlage: "Das lokale Interesse ist vorhanden, wir müssen den Menschen nur beibringen, was da geboten wird", sagte er.

Bis auch endlich die Massen an den 'Bahrain International Circuit' strömen, planen die Veranstalter spezielle Veranstaltungsmöglichkeiten für die großen Automobilhersteller dieser Welt. BMW, Mercedes und Co. sollen künftig in der Sakhir-Wüste ihre neuen PKW-Kreationen der Öffentlichkeit vorstellen und so Geld in die Kassen spülen.