powered by Motorsport.com

Ron Dennis: Alonso ist "der schnellste Fahrer der Formel 1"

McLaren-Boss Ron Dennis unterstreicht die Unterstützung gegenüber seinem Piloten Fernando Alonso nach öffentlicher Kritik an dessen Motivation

(Motorsport-Total.com) - Fernando Alonso hat mit seinem Nicht-Start in Bahrain große Wellen geschlagen - vor allem, bei Verschwörungstheoretikern. Das McLaren-Lager sieht sich daher gleich zu mehreren Richtigstellungen gezwungen. Alonso wird nicht frühzeitig aufhören, Ersatzmann Stoffel Vandoorne ist nicht für den Rest der Saison eingeplant und in der Teamführung zweifelt man auch nicht an den Fähigkeiten des zweimalige Weltmeisters. Das macht vor allem Ron Dennis klar.

Ron Dennis, Fernando Alonso

Ron Dennis hält noch große Stücke auf seinen Weltmeister Fernando Alonso Zoom

"Er ist der schnellste Fahrer der Formel 1", betont er gegenüber 'Sky Sports F1'. "Ich glaube nicht, dass es viele Menschen gibt, die das anders sehen. Es ist an uns, ihm ein Chassis und einen Motor zu geben, die gut genug sind."

Zweifel daran, dass Alonso wirklich nur aus medizinischen Gründen nach seinem Unfall in Melbourne nicht am Bahrain-Grand-Prix teilnimmt, wurden vor allem von Ex-Pilot und TV-Experte Johnny Herbert geschürt. Der ging sogar soweit, den Rücktritt des 34-Jährigen zu fordern - wofür er prompt eine verbale Maulschelle kassierte.

Dennis verweist indes auf das Vertrauen zu Motorenpartner Honda, dass Alonso auf seinem Weg zum dritten Titel helfen soll. "Ich habe es schon oft gesagt: Wenn du eine Weltmeisterschaft gewinnen möchtest, brauchst du die volle Aufmerksamkeit deines Motorenpartners. Wir sind hier, um Weltmeisterschaften zu gewinnen. Wir glauben an Honda und wir werden mit Honda erfolgreich sein. Das ist unvermeidbar. Wir werden hinkommen."