powered by Motorsport.com

Roberto Merhis Zukunft: "Entschieden ist noch nichts"

Ob Roberto Merhi auch 2016 in der Formel 1 fahren wird, ist offen - Der Spanier skizziert die Pläne des Manor-Teams und gibt Einblick in die Vertragsverhandlungen

(Motorsport-Total.com) - Manor-Marussia tritt beim Formel-1-Saisonfinale 2015 an diesem Wochenende in Abu Dhabi noch einmal mit der über weite Strecken der Saison bewährten Fahrerpaarung an. Neben Will Stevens, der seit Saisonbeginn im Cockpit sitzt, kommt Roberto Merhi zum Einsatz, weil dessen vorübergehender Ersatz Alexander Rossi an diesem Wochenende das GP2-Finale bestreitet.

Roberto Merhi

Roberto Merhi steht vor dem Abschluss seiner Rookie-Saison: Wie geht es weiter? Zoom

Merhi freut sich auf den Abu-Dhabi-Einsatz, der möglicherweise sein letzter für Manor-Marussia sein könnte. Als Höhepunkte seiner Rookie-Saison in der Formel 1 bezeichnet der 24-jährige Spanier "die letzten Runden in Silverstone im Regen und das Qualifying in Spielberg". In Silverstone fuhr Merhi mit Platz zwölf sein bestes Saisonergebnis ein. Rossi wurde in Austin ebenfalls Zwölfter. Es sind die bislang besten Resultate von Manor-Marussia in diesem Jahr.

Für die Zukunft stellt sich das Team sowohl personell als auch technisch neu auf. Teamchef John Booth und Sportdirektor Graeme Lowdon danken am Sonntag in Abu Dhabi ab. Auf Motorenseite wird Ferrari durch Mercedes ersetzt. "Manor möchte im kommenden Jahr den nächsten Schritt tun. Das Ziel ist es, bei jedem Rennen um WM-Punkte kämpfen zu können. Hoffentlich geht der Plan auf", skizziert Merhi. Ob er selbst auch 2016 Teil des Teams sein wird, ist allerdings noch offen.

"Mein Plan für nächstes Jahr ist natürlich, in der Formel 1 zu bleiben", sagt der Spanier und gibt einen Einblick in den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Vertragsverhandlung: "Ich muss schauen, welche Optionen es gibt. Entschieden ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts. Die kommenden Wochen werden zeigen, was passiert." Aufgrund der neuen Verbindung mit Mercedes gilt unter anderem DTM-Champion Pascal Wehrlein als möglicher Kandidat für ein Manor-Stammcockpit 2016.

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!