powered by Motorsport.com

Ricciardo zur Räikkönen-Nachfolge: "Stehe auf deren Liste"

Daniel Ricciardo glaubt trotz laufenden Red-Bull-Vertrag weiter seine Ferrari-Chance, sollte Kimi Räikkönen nicht verlängern - "Bin ich deren Favorit? Ich weiß es nicht"

(Motorsport-Total.com) - Ferrari hat sich noch nicht entschieden, ob Kimi Räikkönen für eine vierte Saison bei den Italienern bleiben wird. Sollte der Deal platzten, könnte Daniel Ricciardo möglichweise neuer Teamkollege von Sebastian Vettel werden. Zwar hat Ricciardo einen laufenden Red-Bull-Vertrag, dies sei aber nicht zwingend ein Ausschlusskriterium, so der Australier.

Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo

Sind Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo bald Ferrari-Teamkollegen? Zoom

"Ich stehe als Fahrer auf deren Liste", ist sich Ricciardo gegenüber 'Autosport' sicher. "Bin ich der einzige Fahrer auf deren Liste? Wahrscheinlich nicht. Bin ich ihre deren Favorit? Ich weiß es nicht", äußert sich der Red-Bull-Pilot zu den Ferrari-Vertragsspekulationen. Dabei stellte Helmut Marko bereits klar, dass der Ricciardo "definitiv" bis 2018 im Red-Bull-Team fahren werde.

"Es gab keine Anrufe, in denen sie zu mir sagten, wir wollen Kimi loswerden und wollen dich, passt das mit deinem Vertrag? Ich glaube aber, dass sie interessiert wären. Ich nehme es ihnen nicht übel," kommentiert der Australier die Silly Season. "Aber mehr als das, was in den Medien geschrieben wurde, gibt es dazu nicht zu sagen, ehrlich", verrät der 26-Jährige, der bei einem tatsächlichen Wechsel zu Ferrari, ein Teamkollegen-Comeback mit Vettel erleben würde.

Ricciardo habe daher keine Bedenken, gegen Vettel im Teamduell anzutreten. Oberste Priorität bei einem Wechsel sei das konkurrenzfähige Auto, das um die Weltmeisterschaft mitkämpfen müsse.

"Ich mag ihn, er ist ein starker Typ", äußerte sich Vettel zu Ricciardo als möglichen Räikkönen-Nachfolger. Dabei ist es kein Geheimnis, dass der Deutsche ein bekennender Freund seines aktuellen Teamkollegen Räikkönen ist. Der Finne glänzte zudem mit guten Leistungen, sodass eine Vertragsverlängerung nicht unwahrscheinlich wäre.

Nachdem Vettels Beziehung zu Mark Webber nicht immer reibungslos lief, sei Ricciardo gegenüber dem Deutschen zunächst skeptisch gewesen. Der Australier stellt Vettel aber ein gutes Zeugnis aus: "Er hat sich nie irgendwelche Ausreden gesucht und wenn ich ihn geschlagen habe, hat er mir die Hand gegeben und wie ein Mann gesagt: Gutes Rennen! Er ist schnell und sicher ein guter Teamkollege. Sollten wir eines Tages tatsächlich wieder in einem Team fahren, wäre er ein guter Rivale", glaubt der der aktuelle Red-Bull-Pilot.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE