Renault sieht keine Ferrari-Dominanz

(Motorsport-Total.com) - Die meisten Experten im Fahrerlager schätzen Ferrari nach den ersten drei Saisonrennen von der Performance her als die dominierende Kraft ein, auch wenn das BMW Sauber F1 Team momentan in der Konstrukteurs-WM führt. Renault befürchtet aber nicht, dass die Roten das Feld in Grund und Boden fahren könnten.

Titel-Bild zur News:

"Ich denke nicht, dass sie in dem Ausmaß dominieren werden wie früher mit Michael und Rubens, aber ich glaube schon, dass sie sich als das beste Team etablieren werden", erklärte Technikchef Bob Bell.

Chefingenieur Pat Symonds will das Wort Dominanz ebenfalls nicht in den Mund nehmen: "Das ist überhaupt keine Dominanz! Ja, sie hatten in Bahrain ein gutes Wochenende, aber Dominanz ist ein sehr starkes Wort. Ferrari steht sicher vorne, das will ich gar nicht abstreiten, aber ich würde nicht das Wort Dominanz verwenden", so der Brite.

Folgen Sie uns!