powered by Motorsport.com

Renault: Namensänderung "kann Komplikationen bringen"

Renault könnte den Teamnamen in Lotus ändern, doch ob es tatsächlich dazu kommen wird, hängt noch von einigen Faktoren ab

(Motorsport-Total.com) - Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' besitzt die Lotus-Gruppe, bisher nur Hauptsponsor des Renault-Teams, eine Option, sich in den Rennstall einzukaufen. Diese Möglichkeit war bisher aber nur theoretischer Natur, solange die juristische Namensdiskussion mit dem Team Lotus von Tony Fernandes nicht geklärt war.

Bruno Senna

Noch steht nicht fest, ob Renault den Teamnamen künftig in Lotus ändern wird

Inzwischen hat Fernandes einem Kompromissangebot zugestimmt, welches vorsieht, dass er ab 2012 auf die Verwendung des Namens Lotus verzichten muss. Stattdessen wird sein Team künftig wahrscheinlich als Caterham an den Start gehen. Dass daraufhin auch Renault den Namen konsequenterweise in Lotus ändern wird, ist aber noch nicht in Stein gemeißelt.

Bei einer tatsächlichen Übernahme durch die Lotus-Gruppe wäre das natürlich reine Formsache, aber solange Genii Capital Eigentümer bleibt, gibt es viele Faktoren zu bedenken: "Den Namen des Teams und des Chassis' zu ändern, kann Komplikationen in Bezug auf Sponsoren mit sich bringen", meint etwa Teamchef Eric Boullier.

Sollte man sich tatsächlich zu einer Namensänderung entschließen, müssten dieser alle anderen Teams zustimmen. Erwartest du für diesen Fall ein Veto, Eric? "Glaube ich nicht", entgegnet er.