powered by Motorsport.com
  • 06.05.2016 · 09:30

  • von Dominik Sharaf

Reinemachen bei Toro Rosso: Renningenieur Xevi Pujolar geht

Nach dem Abschied Verstappens begräbt Toro Rosso die Fehde mit Sainz: Die Trennung von Pujolar bedeutet den Abschied eines Vertrauten des Niederländers

(Motorsport-Total.com) - Max Verstappens Renningenieur Xevi Pujolar hat am Donnerstagabend seine sofortige Trennung von Toro Rosso bekanntgegeben. Wie der Spanier bei Twitter mitteilt, folge er seinem Schützling nicht zu Red Bull, sondern suche eine "neue Herausforderung". Die Personalie darf jedoch als Politikum verstanden werden: Dem Vernehmen nach hatten sich beim Team aus Faenza infolge der Streitigkeiten zwischen Verstappen und seinem Teamkollegen Carlos Sainz zwei Lager gebildet.

Max Verstappen, Xevi Pujolar © xpbimages.com
Max Verstappen und Xevi Pujolar werden künftig nicht mehr miteinander arbeiten

Mit der Entscheidung, Pujolar vor die Tür zu setzen, könnten Eigner Red Bull und Teamchef Franz Tost die Situation in den Griff bekommen haben. "Es gab eine ziemliche Unruhe bei Toro Rosso zwischen Verstappen und Sainz", bestätigte Helmut Marko in einem exklusiven Interview mit 'Motorsport-Total.com' und fügte hinzu: "Wir haben damit intern mehrere Probleme erledigt."

Pujolar stand offenbar auf der Seite des 18-jährigen Niederländers und in Opposition zum Sainz-Lager. Ihn an der Seite Daniil Kwjats weitermachen zu lassen, hätte Missstimmung Nährboden verschafft. Nach dem Verstappen-Abschied besitzt der Sohn der Rallye-Legende bei Toro Rosso mehr Möglichkeiten, sich zu entfalten, wenn das interne Duell keine bestimmende Rolle spielt. Das könnte Toro Rosso stärken, zumal sich Verstappen und Sainz oft gegenseitig im Weg standen.

Pujolar, der seine Wurzeln im Kartsport und der Formel 3000 hat, arbeitete seit 2002 in der Königsklasse und heuerte damals als stellvertretender Renningenieur Eddie Irvines beim Jaguar-Team an. Anschließend wechselte er zu Williams, wo er in sieben Jahren zwei Grand-Prix-Sieger (Juan Pablo Montoya und Pastor Maldonado) am Funk betreute. Nach einem Intermezzo bei HRT und einer Rückkehr nach Grove stand der Spanier seit 2014 bei Toro Rosso in Lohn und Brot.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!