powered by Motorsport.com

Red Bull rüstet zurück: Ricciardo in Abu Dhabi mit altem Motor

Nachdem die neue Ausbaustufe von Renault in Brasilien nicht überzeugen konnte, tritt Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo in Abu Dhabi wieder mit der Vorgängerversion an

(Motorsport-Total.com) - Beim Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo fuhr Red Bull zweigleisig. Während Daniil Kwjat mit der bewährten Motorenspezifikation von Renault unterwegs war, setzte Teamkollege Daniel Ricciardo auf die neue Ausbaustufe. Gemäß Reglement musste Ricciardo in der Startaufstellung nach hinten. Vom 19. Startplatz kommend verpasste der Australier die Punkteränge knapp.

Daniel Ricciardo

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo setzt in Abu Dhabi seinen Mexiko-Motor ein Zoom

Was die Performance des Renault-Upgrades betrifft, äußerte sich Ricciardo am Brasilien-Wochenende wenig schmeichelhaft. Für das Saisonfinale in Abu Dhabi an diesem Wochenende rüstet Red Bull nun zurück. Ricciardo geht auf dem Yas Marina Circuit wieder mit der vorherigen Motorenspezifikation an den Start. Diese setzte der Australier zuletzt beim Grand Prix von Mexiko ein.

Weil man sich eines Triebwerks aus dem alten Pool bedient, kommt Ricciardo um eine neuerliche Rückversetzung in der Startaufstellung herum. Bei Kwjat bleibt alles beim Alten. In der Fahrer-Weltmeisterschaft liegt Kwjat vor dem Saisonfinale zehn Punkte vor Ricciardo auf Rang sieben. In der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft ist Red Bull der vierte Platz bereits sicher.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!