powered by Motorsport.com
  • 30.10.2007 · 10:09

  • von Pete Fink

Räikkonen als überglücklicher Urlauber

Kimi Räikkönen hat am Wochenende in Mugello seinen letzten Pflichtauftritt als frischgebackener Formel-1-Weltmeister erfolgreich hinter sich gebracht

(Motorsport-Total.com) - Es sind die ersten Ferien in seinem bisherigen Leben, die Kimi Räikkonen gerade als Formel-1-Weltmeister antritt, und auch die letzte Pflichtübung vor seinem wohl verdienten Urlaub anlässlich der Ferrari World Finals in Mugello geriet für den Finnen schon zu einem wahren Freudenfest.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen ist frisch verliebt in die Formel 1 und jetzt im Urlaub

"Das waren Tage voller Freude und mit jeder Menge Festivitäten, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lächeln", erklärte der "Iceman", dessen ansonsten so sparsames Mienenspiel offensichtlich unter der Sonne der Toskana zu schmelzen beginnt.#w1#

Egal wo er erscheine, überall gäbe es Menschen, die ihm gratulieren würden. "Es scheint so, als sei in Italien jeder genauso glücklich, wie ich es bin. Am Mittwoch in Maranello, als wir die beiden Titel mit dem Team gefeiert haben, war es schon wundervoll, aber Mugello hat da noch einen draufgesetzt, denn wir haben mit tausenden Fans und vielen Ferrari-Kunden gefeiert."

Vor allem das Wochenende in der Toskana brachte dem 28-Jährigen viele Erinnerungen zurück: "Ich erinnerte mich, wie ich zum ersten Mal einen Rennwagen in der Formel Renault fuhr und auch an mein erstes Rennen in der Formel 1 mit Peter Sauber. Ich erinnerte mich an meine Gefühle, aber es ist schon etwas anderes, wenn du in Mugello das Auto fährst, mit dem du gerade die Weltmeisterschaft gewonnen hast." Das habe sich angefühlt, wie "ein zweiter Triumph."

Ungeplante Heimreise nach Finnland

Jenni und Kimi Räikkönen

Jenni Räikkönen überraschte ihren Mann mit einem Abstecher nach Helsinki Zoom

Anschließend gab es noch eine Überraschung für den frischgebackenen Formel-1-Weltmeister, denn anstatt nach Hause in die Schweiz ging es auf direktem Weg nach Finnland: "Wir flogen nach Helsinki und haben meinen Erfolg mit ein paar guten Freunden gefeiert. Es war toll, zum ersten Mal als Weltmeister nach Hause zu kommen."

Nun weil der "Iceman" im Urlaub. "Ich versuche mich so gut es geht zu erholen und meine Batterien wieder aufzuladen. Ich bin vergangene Saison beinahe jede Woche im Auto gesessen, und jetzt ist es an der Zeit an etwas anderes zu denken, als an vier Räder. Am liebsten möchte ich die Formel 1 vergessen, aber das wird schwierig."

Denn dieses Jahr sei ein ganz besonderes für Räikkönen gewesen. "Ich kann schon sagen, dass ich mich wieder in diesen Sport verliebt habe. Aber ich werde nicht zu den November-Tests in Barcelona kommen. Vielleicht klappt es ja mit einer Rückkehr im Dezember."

Mit seinem ersten Formel-1-Titel in der Tasche "freue ich mich schon auf meine zweite Ferrari-Saison. Das wird eine neue Herausforderung. Vielleicht sogar noch aufregender, denn dieses Gefühl der Freude möchte ich noch ein zweites Mal erleben."

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!