powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Räikkönen bestätigt: "Bleibe 2009 bei Ferrari"

Kimi Räikkönen hat die Spekulationen über seinen möglichen Rücktritt zum Ende der Saison beendet: "Ich werde 2009 für Ferrari fahren"

(Motorsport-Total.com) - Kimi Räikkönen bleibt auch im kommenden Jahr bei Ferrari. Trotz eines gültigen Vertrages für 2009 wurde in den vergangenen Wochen immer wieder über einen vorzeitigen Rücktritt des finnischen Weltmeisters spekuliert. Räikkönen sei müde, Alonso stünde als Nachfolger bereits parat, hieß es immer wieder. Doch der Ferrari-Star hat diesen Mutmaßungen nun ein endgültiges Ende bereitet. "In 2009 werde ich für Ferrari fahren", sagte der Finne in der 'Gazzetta dello Sport' und stellte damit seine Zukunftspläne deutlich dar.

Kimi Räikkönen

Auch im kommenden Jahr im Ferrari: Weltmeister Kimi Räikkönen Zoom

Im Interview mit der italienischen Sportzeitung wollte Räikkönen zwar nicht genauer auf das eingehen, was er nach dem Jahr 2009 plant, aber immerhin dürfen sich die Fans auf mindestens eine weitere Saison mit dem amtierenden Champion freuen. "Ich habe noch nie in meinem Leben einen Vertrag gebrochen. Ich habe keinerlei Ambitionen, das nun zu ändern", stellte er klar.#w1#

Nach einem für Ferrari enttäuschenden Auftritt in Silverstone, will man in Hockenheim wieder an gute Zeiten anschließen. Die aktuellen Tests an gleicher Stelle sollen die Grundlage dafür liefern, so der Finne auf 'autosport.com': "Die Strecke ist nett, mir hat es hier immer gefallen. Es ist noch zu früh, um sagen zu können, wo wir im Vergleich zu den anderen Teams stehen. Aber mein Auto fühlt sich gut an und das ist immerhin schon ein gutes Zeichen. McLaren wird ganz sicher schnell sein. Aber wir haben ein gutes Paket. Wir haben nichts von unserem Speed verloren, wir müssen einfach nur ein sauberes Wochenende hinlegen."

Motorsport-Total.com Gewinnspiel

Aktuelles Top-Video

Analyse Vettel-Crash:
Analyse Vettel-Crash: "Kolossale" Fehleinschätzung

Sebastian Vettel ist für unsere Experten ein "sensationeller" Fahrer, aber aktuell liefere er nicht sein Bestes ab: Woran kann das liegen?

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Bildergalerien

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre
Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!