powered by Motorsport.com
Startseite Menü

"Druck standgehalten": Bestnoten für Lewis Hamilton in Monaco

Marc Surer nimmt bei seiner Notenvergabe Charles Leclerc in Schutz, Lewis Hamilton aber übernimmt mit dem Tagessieg die Führung in der Gesamtwertung

(Motorsport-Total.com) - Erfolg auf der ganzen Linie für Lewis Hamilton beim Grand Prix von Monaco: Nach dem Sieg auf der Rennstrecke am Sonntag sicherte er sich am Montag auch die vollen 25 Punkte für unsere Noten-Gesamtwertung und übernahm damit die Führung im Rennen um den Titel als Motorsport-Total.coms Fahrer des Jahres, den er schon 2018 gewonnen hat.

In unserer Gesamtwertung zeichnet sich langsam ein Dreikampf ab: Hamilton und Max Verstappen halten ex aequo bei 98 Punkten, vor Valtteri Bottas mit 78. Kimi Räikkönen ist mit 41 Punkten Vierter; Sebastian Vettel, Fahrer des Jahres 2017, liegt nach sechs von 21 Stationen mit 20 Zählern nur an 13. Stelle.

Für Hamilton war Monaco in unserer Notenvergabe ein Sieg auf ganzer Linie - beziehungsweise in allen drei Säulen: Bei den Lesern setzte er sich mit Schnitt 2,06 hauchdünn vor Verstappen (2,08) durch. Experte Marc Surer gab sowohl Hamilton als auch Verstappen eine 1. Und von der Redaktion gab's für Hamilton eine 1 und für Verstappen eine 2.

"Auch wenn er am Funk wohl etwas übertrieben hat", muss Surer schmunzeln, "hat Hamilton dem Druck standgehalten. Auch die Pole war super." Bei Verstappen hat er nur zu bekritteln, dass der Überholversuch in der Hafenschikane in der drittletzten Runde "etwas optimistisch" war. Aber: "Sonst alles perfekt gemacht."

Ferrari wurde bei der Notenvergabe diesmal abgestraft. Vettel landete auf dem neunten, Charles Leclerc auf dem zwölften Platz. Leclerc war bis zu Ferraris Q1-Fauxpas stark unterwegs. Im Rennen agierte er dann etwas übermotiviert. Surer nimmt ihn in Schutz und vergibt eine 2: "Der zweite Versuch in Rascasse ging schief. Sonst hat er sich nichts vorzuwerfen."

Einer der heimlichen Helden des Monaco-Rennens war Carlos Sainz. Der McLaren-Pilot fuhr im Qualifying in die Top 10 und wurde am Sonntag dank einer smarten Strategie Sechster. Eine "super Leistung", wie Surer findet. Das schlägt sich in den Noten nieder: Mit Gesamtnote 2,1 sichert er sich den dritten Platz, knapp vor Daniil Kwjat, einem weiteren Überraschungsmann.

Einmal gab's am Monaco-Wochenende auch die Note 6: Lance Stroll erhielt diese von Surer. "Ist nicht seine Strecke", meint der ehemalige Formel-1-Pilot. Da haben ihm andere besser gefallen: Daniel Ricciardo etwa habe ein "hervorragendes Qualifying" gezeigt, Pierre Gasly (10.) komme langsam "in Schwung" und Kevin Magnussen (11.) habe gezeigt, "was der Haas kann".

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Monaco 2019:
01. Lewis Hamilton, Note 1,4 (Leser 2,1 - Surer 1 - Redaktion 1)
02. Max Verstappen, Note 1,7 (Leser 2,1 - Surer 1 - Redaktion 2)
03. Carlos Sainz, Note 2,1 (Leser 2,2 - Surer 2 - Redaktion 2)
04. Daniil Kwjat, Note 2,1 (Leser 2,4 - Surer 2 - Redaktion 2)
05. Daniel Ricciardo, Note 2,2 (Leser 2,6 - Surer 2 - Redaktion 2)
06. Valtteri Bottas, Note 2,2 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 2)
07. Alexander Albon, Note 2,4 (Leser 2,3 - Surer 3 - Redaktion 2)
08. George Russell, Note 2,5 (Leser 3,4 - Surer 2 - Redaktion 2)
09. Sebastian Vettel, Note 2,5 (Leser 2,4 - Surer 2 - Redaktion 3)
10. Pierre Gasly, Note 2,6 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 3)
11. Kevin Magnussen, Note 2,8 (Leser 3,3 - Surer 2 - Redaktion 3)
12. Charles Leclerc, Note 3,0 (Leser 3,9 - Surer 2 - Redaktion 3)
13. Nico Hülkenberg, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)
14. Sergio Perez, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)
15. Lando Norris, Note 3,3 (Leser 3,0 - Surer 4 - Redaktion 3)
16. Romain Grosjean, Note 3,4 (Leser 3,1 - Surer 3 - Redaktion 4)
17. Kimi Räikkönen, Note 3,5 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 4)
18. Robert Kubica, Note 3,7 (Leser 4,1 - Surer 4 - Redaktion 3)
19. Antonio Giovinazzi, Note 4,8 (Leser 4,5 - Surer 5 - Redaktion 5)
20. Lance Stroll, Note 5,2 (Leser 4,6 - Surer 6 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2019:
01. Lewis Hamilton (98)
02. Max Verstappen (98)
03. Valtteri Bottas (78)
04. Kimi Räikkönen (41)
05. Carlos Sainz (38)
06. Charles Leclerc (37)
07. Nico Hülkenberg (31)
08. Alexander Albon (31)
09. Sergio Perez (29)
10. Lando Norris (29)
11. Daniel Ricciardo (25)
12. Daniil Kwjat (25)
13. Sebastian Vettel (20)
14. Kevin Magnussen (18)
15. George Russell (4)
16. Pierre Gasly (3)
17. Antonio Giovinazzi (1)
18. Lance Stroll (0)
19. Romain Grosjean (0)
20. Robert Kubica (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter