powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Leclerc-Noten: Die Meinungen gehen auseinander ...

Valtteri Bottas ist der Triumphator von Baku, auch bei der Vergabe der Fahrernoten am Montag, aber für Zündstoff sorgen die Meinungen über Charles Leclerc

(Motorsport-Total.com) - Sieg auf der ganzen Linie für Valtteri Bottas beim Grand Prix von Aserbaidschan in Baku: Nach dem Triumph auf der Rennstrecke sicherte sich der Mercedes-Pilot auch die Bestnote bei unserer traditionellen "Zeugnisverteilung" am Montag danach - und übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung 2019 von Titelverteidiger Lewis Hamilton.

Charles Leclerc, Daniel Ricciardo, Lance Stroll

Charles Leclercs Noten sorgten nach Baku für Diskussionen Zoom

In der setzen sich vier Fahrer langsam ein wenig vom Rest ab: Bottas hat bei der Jagd nach dem Titel "Fahrer des Jahres", in denen die Punkte analog zum "echten" WM-System (also 25-18-15-etc. pro Event) vergeben werden, jetzt 58 Zähler auf seinem Konto.

Damit führt er nach Baku vor Hamilton, Max Verstappen (je 55) und Kimi Räikkönen (41), der im Alfa Romeo beständige Leistungen abruft und damit zu den positiven Erscheinungen der Saison gehört.

Bei der Vergabe der Baku-Noten war der Fall klar: "Ein perfektes Wochenende", lobt unser Experte Marc Surer und gibt Bottas ebenso wie die Redaktion eine glatte 1. Kombiniert mit dem besten Leser-Durchschnitt (1,4 bei mehr als 500 abgegebenen Stimmen) ergibt das einen klaren Tagessieg für den Finnen.

Die "starke Vorstellung" von Sergio Perez (Surer) brachte Platz zwei für den Racing-Point-Piloten, vor Verstappen, der aus Baku "maximale Punkte mitgenommen" habe - für die echte WM, nicht für "unsere".

P4 unserer Noten-Tageswertung geht an Hamilton. Der hätte das Rennen bei einem anderen Verlauf der ersten Runde genauso gut gewinnen können. Letztendlich konnte er danach aber nie eine echte Attacke gegen Bottas reiten.

"Es muss schwer sein, mit einem Mercedes hinterherzufahren", beobachtet Surer. "Lewis verlor jeweils in Sektor 2 Zeit, hat aber nicht aufgegeben." Trotzdem: Bottas bleibt die einzige Note 1 für den ehemaligen Formel-1-Fahrer aus der Schweiz.

Am meisten Diskussionen ausgelöst hat bei der Notenvergabe die Bewertung der Leistung von Charles Leclerc. Der Ferrari-Newcomer war eindeutig der schnellste Fahrer des Wochenendes. Gleichzeitig unterlief ihm im Qualifying ein Lapsus, der sein Rennergebnis letztendlich definierte. Daher kennt die Redaktion keine Gnade: Note 4.

Andererseits ist seinem Teamkollegen Sebastian Vettel an der gleichen Stelle das exakt gleiche Malheur passiert, nur hatte der das Glück, nicht in der Mauer zu landen. Dass dann bei der Benotung unterschiedliche Argumentationen diskutiert werden, versteht sich von selbst.

Am besten kam Leclerc letztendlich bei den Lesern (Schnitt 2,6 und damit besser als Vettel) weg. Von Surer gab's Note 3. Der Experte findet: "Auch wenn er im Rennen eine gute Show gezeigt hat, darf so ein Fehler nicht passieren. Zudem war er nach dem Reifenwechsel langsam." Für Vettel sei hingegen "nicht mehr drin" gewesen, meint Surer und gibt dem Deutschen Note 2.

Interessant: Die Leser benoten Daniel Ricciardo nach dessen bizarrer "Kollision" mit Daniil Kwjat am schlechtesten, bei der Redaktion belegt der Renault-Pilot P19. Surer aber vergibt Note 3 und nimmt ihn in Schutz: "Die Situation beim Rückwärtsfahren versteht wohl nur ein Rennfahrer." Härter geht der Schweizer mit Nico Hülkenberg ins Gericht: "Das war wohl nichts." Note 5.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Aserbaidschan 2019:
01. Valtteri Bottas, Note 1,1 (Leser 1,4 - Surer 1 - Redaktion 1)
02. Sergio Perez, Note 1,7 (Leser 2,1 - Surer 2 - Redaktion 1)
03. Max Verstappen, Note 2,1 (Leser 2,2 - Surer 2 - Redaktion 2)
04. Lewis Hamilton, Note 2,1 (Leser 2,3 - Surer 2 - Redaktion 2)
05. Kimi Räikkönen, Note 2,1 (Leser 2,3 - Surer 2 - Redaktion 2)
06. Sebastian Vettel, Note 2,2 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 2)
07. Lando Norris, Note 2,4 (Leser 2,3 - Surer 3 - Redaktion 2)
08. Carlos Sainz, Note 2,8 (Leser 2,5 - Surer 3 - Redaktion 3)
09. Daniil Kwjat, Note 3,0 (Leser 3,0 - Surer 3 - Leser 3)
10. Antonio Giovinazzi, Note 3,0 (Leser 3,1 - Surer 3 - Redaktion 3)
11. Lance Stroll, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)
12. George Russell, Note 3,2 (Leser 3,6 - Surer 3 - Redaktion 3)
13. Charles Leclerc, Note 3,2 (Leser 2,6 - Surer 3 - Redaktion 4)
14. Pierre Gasly, Note 3,3 (Leser 2,8 - Surer 3 - Redaktion 4)
15. Kevin Magnussen, Note 3,3 (Leser 3,9 - Surer 3 - Redaktion 3)
16. Alexander Albon, Note 3,4 (Leser 3,1 - Surer 3 - Redaktion 4)
17. Daniel Ricciardo, Note 4,2 (Leser 4,7 - Surer 3 - Redaktion 5)
18. Nico Hülkenberg, Note 4,3 (Leser 4,0 - Surer 5 - Redaktion 4)
19. Romain Grosjean, Note 4,4 (Leser 4,2 - Surer 5 - Redaktion 4)
20. Robert Kubica, Note 4,8 (Leser 4,5 - Surer 5 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2019:
01. Valtteri Bottas (58)
02. Lewis Hamilton (55)
03. Max Verstappen (55)
04. Kimi Räikkönen (41)
05. Charles Leclerc (31)
06. Nico Hülkenberg (31)
07. Sergio Perez (29)
08. Lando Norris (29)
09. Alexander Albon (24)
10. Daniel Ricciardo (15)
11. Sebastian Vettel (14)
12. Kevin Magnussen (10)
13. Carlos Sainz (8)
14. Daniil Kwjat (3)
15. Antonio Giovinazzi (1)
16. Lance Stroll (0)
17. George Russell (0)
18. Romain Grosjean (0)
19. Pierre Gasly (0)
20. Robert Kubica (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Mega-Mechaniker baut epische Sauber-Mercedes C9 Replica
Mega-Mechaniker baut epische Sauber-Mercedes C9 Replica

Test Jaguar F-Pace SVR (2019): Der bessere X3 M?
Test Jaguar F-Pace SVR (2019): Der bessere X3 M?

VW Caddy: Spezialversion für Polizeihunde
VW Caddy: Spezialversion für Polizeihunde

2020 Mini John Cooper Works GP zeigt seine Ring-Qualitäten
2020 Mini John Cooper Works GP zeigt seine Ring-Qualitäten

BMW 4er Cabriolet (2020) komplett offen erwischt
BMW 4er Cabriolet (2020) komplett offen erwischt

Citroën plant keinen Nachfolger des C4 Cactus
Citroën plant keinen Nachfolger des C4 Cactus

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Zeitpunkt eine Teamassistenz Verbandsentwicklung
Zeitpunkt eine Teamassistenz Verbandsentwicklung

Der DMSB – Deutscher Motor Sport Bund e.V. ist der für den Motorsport in Deutschland zuständige Dachverband und übt die Sporthoheit für den Automobil- und ...