powered by Motorsport.com

Pierre Gasly: AlphaTauri boxt im Qualifying über Gewicht

Pierre Gasly hat bislang im Qualifying stärkere Ergebnisse eingefahren als das Auto hergibt - In Baku heißt die Devise vor allem durchkommen

(Motorsport-Total.com) - Die Qualifying-Ergebnisse von Pierre Gasly können sich in der Formel-1-Saison 2021 wirklich sehen lassen. Mit Ausnahme von Barcelona qualifizierte sich der AlphaTauri-Pilot bei allen Rennen in den Top 10, bei drei der bisherigen fünf Grands Prix startete er sogar unter den besten Sechs.

Pierre Gasly

Pierre Gasly konnte sich nur einmal nicht für Q3 qualifizieren Zoom

"Die Saison war bislang sehr, sehr gut" betont Gasly zufrieden. "Aber um ehrlich zu sein, glaube ich, dass wir an Samstagen häufig über Gewicht geboxt haben. Ferrari und McLaren hatten ein schnelleres Auto, aber trotzdem konnten wir vor ihnen landen."

Im Rennen am Sonntag habe es sich dann wieder eher normalisiert. Gasly wurde Siebter in Imola und jeweils Zehnter in Portimao und Barcelona. "Das ist, wo wir eigentlich sein sollten", sagt der Franzose. In Monaco holte Gasly dann vor Lewis Hamilton Platz sechs, konnte dort aber natürlich von seinem starken Qualifying profitieren.

"Am wichtigsten für uns ist, dass wir konstant punkten und versuchen, alles ordentlich hinzubekommen. Ein oder zwei Punkte werden einen großen Unterschied ausmachen, vor allem in unserem Kampf um die Meisterschaft", so der Franzose.


Bottas & Mercedes: Droht 2022 ein Jahr Pause?

Riecht aktuell nach angespannter Stimmung zwischen Valtteri Bottas und Mercedes. Wie geht's für ihn weiter? Weitere Formel-1-Videos

Wie knapp es zugeht, lässt sich an der Konstrukteurswertung ablesen: Aktuell liegt AlphaTauri nur einen Punkt hinter Aston Martin auf Platz sechs. Der Vorsprung auf Alpine dahinter beträgt ebenfalls gerade einmal einen Punkt.

Daher wird auch das anstehende Rennen in Baku wieder wichtig werden. Dort kann man laut Gasly eine Menge gewinnen oder verlieren: "Wir wissen, dass Baku voller Möglichkeiten steckt, weil es normalerweise ein verrücktes Rennen ist. Das Qualifying ist hier weniger wichtig als in Barcelona oder Monaco, weil man auf der Geraden gut überholen kann. Es ist supereinfach."

"Und Safety-Cars können ein ganzes Rennen neu starten. Bis zur Zielflagge weiß man an diesem Wochenende, dass alles passieren kann", so Gasly weiter. "Du kannst mit einer Menge Punkte belohnt werden. Daher ist es wichtig, ins Ziel zu kommen und dein Auto wirklich für Sonntag einzustellen."

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!