powered by Motorsport.com

Petrov: Erst Temposünde, dann Unfall

(Motorsport-Total.com) - Für Renault-Pilot Vitaly Petrov hat das Rennwochenende in São Paulo alles andere als und begonnen. Der Russe wurde im ersten Freien Training "geblitzt" und muss eine Geldstrafe von 2.000 Euro bezahlen. Statt der erlaubten 60 km/h war er in der Boxengasse mit 69 km/h unterwegs.

Zudem war das Training für Petrov nach einem Abflug in die Streckenbegrenzung auch noch vorzeitig beendet. Es wird spekuliert, dass der F-Schacht an seinem Renault nicht richtig funktioniert hat und Petrov deshalb den Unfall hatte. Dabei wurde die Frontpartie seines Autos massiv in Mitleidenschaft gezogen.