Startseite Menü

Offiziell: Red Bull weiterhin mit Renault-Power

Red Bull verlängert den Motorenvertrag mit Renault um zwei Jahre - Logos des Motorenherstellers ab sofort noch präsenter auf den Autos

(Motorsport-Total.com) - Im Zuge der Verlautbarung des neuen Kunden Lotus gab Renault heute auch gleich die Vertragsverlängerung mit Red Bull bekannt. Dabei handelt es sich nicht gerade um eine Überraschung, denn obwohl das österreichisch-britische Team die französischen V8-Motoren immer wieder kritisiert hat, gab es keine ernst zu nehmenden Alternativen.

Renault-Ingenieure bei Red Bull

Red Bull und Renault machen zwei weitere Jahre gemeinsame Sache Zoom

"Wir sind froh, diese Verlängerung bekannt geben zu dürfen", erklärt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. "Wir hatten zu Renault immer schon eine sehr offene Beziehung und sie haben uns in den vergangenen vier Jahren extrem fair unterstützt und dadurch zu unseren bisherigen 13 Grand-Prix-Siegen beigetragen. Die Beziehung entwickelt sich weiter und wir freuen uns darauf, mit ihnen auch während der Weltmeisterschaft 2011 zusammenzuarbeiten."

Der Vertrag wurde um zwei Jahre bis Ende 2012 verlängert, was insofern Sinn macht, als 2013 ein neues Motorenreglement eingeführt werden soll. Zudem wird Renault auf den Red-Bull-Boliden noch präsenter sein als bisher - und zwar schon ab diesem Wochenende in São Paulo. Vorgesehene Logopositionen sind die Nasen der Boliden sowie die Helme von Mark Webber und Sebastian Vettel.

Zuletzt wurde Red Bull für die Zeit nach 2013 auch mit einem Wechsel zu Volkswagen in Verbindung gebracht, doch beim deutschen Automobilhersteller und seinen dafür in Frage kommenden Marken Porsche und Audi geht die Tendenz derzeit eher gegen einen Formel-1-Einstieg. Die Abwanderungspläne zu Mercedes, die nicht mehr aktuell sind, wurden bereits vor einiger Zeit durch ein McLaren-Veto verhindert.

Red Bull setzt seit 2007 - damals auf ausdrücklichen Wunsch von Stardesigner Adrian Newey - auf Renault-Motoren. Davor fuhr das Team ein Jahr lang mit Ferrari-Power. Gemeinsam haben Red Bull Renault 13 Grands Prix gewonnen und 19 Pole-Positions erobert, davon allein 14 in der laufenden Saison.

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Kode 0: Supersportler auf Lamborghini-Basis zu verkaufen
Kode 0: Supersportler auf Lamborghini-Basis zu verkaufen

Vergessene Studien: Porsches Top 5 Geheime Prototypen
Vergessene Studien: Porsches Top 5 Geheime Prototypen

Fahrverbote in Deutschland und Europa
Fahrverbote in Deutschland und Europa

Mercedes CLA Shooting Brake (2019) aus der Nähe erwischt
Mercedes CLA Shooting Brake (2019) aus der Nähe erwischt

Neuer Porsche 718 Boxster T und Cayman T: Ein Hauch Purismus
Neuer Porsche 718 Boxster T und Cayman T: Ein Hauch Purismus

Opel Combo Life (2018) im Test
Opel Combo Life (2018) im Test

Aktuelle Bildergalerien

Top 30: Diese Frauen haben das Zeug zur Formel-1-Pilotin!
Top 30: Diese Frauen haben das Zeug zur Formel-1-Pilotin!

Top 10 2018: Die emotionalsten Momente
Top 10 2018: Die emotionalsten Momente

Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes
Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE