powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Offiziell: Di Resta wird Force-India-Freitagsfahrer

DTM-Pilot Paul di Resta wird dritter Fahrer bei Force India und als solcher auch in den Freitagstrainings zum Einsatz kommen

(Motorsport-Total.com) - Es war eines der am schlechtesten gehüteten Geheimnisse der vergangenen Wochen, nun ist es kein Geheimnis mehr: Paul di Resta, DTM-Pilot im HWA-Mercedes-Werksteam, macht den ersten Schritt in Richtung Grand-Prix-Karriere und wird Testfahrer bei Force India. Der aus Schottland stammende Brite wird damit Stallgefährte von Adrian Sutil und Vitantonio Liuzzi.

Paul di Resta

DTM-Pilot Paul di Resta darf sich an die Farben von Force India gewöhnen Zoom

Bekannt gegeben wurde der Deal heute Mittag im verschneiten Glasgow. Die große Überraschung war nicht, dass di Resta künftig für Force India fahren wird, sondern die Tatsache, dass sein Vertrag auch die Teilnahme an Freitagstrainings beinhaltet. Auf diese Weise hat er trotz der beschränkten Testfahrten eine Chance, sich auf einen etwaigen Formel-1-Einstieg im Jahr 2011 vorzubereiten - und dabei auch gleich die Grand-Prix-Strecken zu lernen.#w1#

"Ich bin ganz aufgeregt, endlich meine Chance in der Formel 1 zu bekommen", jubelt der 23-Jährige. "Ich bin froh, meine Formel-1-Karriere bei Force India zu beginnen, einem Team mit Potenzial. Das bringt mich meinem Traum einen Schritt näher, aber ich habe noch eine Menge zu lernen. Für mich ist das die perfekte Möglichkeit, mich auf einen Grand-Prix-Einstieg vorzubereiten. Ich hoffe, dass das der Anfang einer langfristigen Beziehung zu Force India ist."

¿pbbt|1|70|2010-02-02||Paul di Resta||paul di restapb¿Teamchef Vijay Mallya fügt an: "Paul und J.R. Hildebrand haben beim Jerez-Test gute Arbeit geleistet. Beide haben uns beeindruckt. Pauls Potenzial war beim Test sofort ersichtlich, daher sind wir stolz, einen Fahrer seines Kalibers an Bord geholt zu haben. Er hat die richtige Einstellung, um es in der Formel 1 zu schaffen. Unser Programm erlaubt es ihm, sich ans Auto, ans Team und ans Umfeld zu gewöhnen. Ich hoffe, das wird eine fruchtbare Partnerschaft."

Dass Mercedes als Motorenlieferant von Force India die Sache ein bisschen angeschoben hat, versteht sich von selbst: "Wir waren natürlich involviert. Wir haben schon im Vorjahr Gespräche in diese Richtung geführt", bestätigt Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Ich finde, Paul verdient das. Er hat beim Young-Driver-Test im Dezember einen guten Job gemacht und man muss ihn beobachten. Er ist gut, sehr gut."

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Bildergalerien

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events
Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events

Grand Prix von Aserbaidschan, Technik
Grand Prix von Aserbaidschan, Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Aktuelle Formel-1-Videos

Giorgio Piola: Ferrari vs. Mercedes 2019
Giorgio Piola: Ferrari vs. Mercedes 2019

Grand Prix von Vietnam: Eine Runde in Hanoi
Grand Prix von Vietnam: Eine Runde in Hanoi

Wunschliste: F1 2019
Wunschliste: F1 2019

Pierre Gasly:
Pierre Gasly: "War das glücklichste Kind"

Toro Rosso in Baku: Monaco mit Monza-Flügel
Toro Rosso in Baku: Monaco mit Monza-Flügel

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!