powered by Motorsport.com

Niki Lauda stärkt Hamilton: Fahrer "egozentrische Bastarde"

Niki Lauda sieht die Egoismus-Debatte seiner beiden Piloten nicht zu tragisch und findet, dass ein Fahrer sogar egoistisch sein muss: Fahrer "egozentrische Bastarde"

(Motorsport-Total.com) - Auf der Strecke ist mit den Rängen eins und zwei bei Mercedes alles in Butter, doch hinter den Kulissen brutzelt es gewaltig. Auf der Pressekonferenz beschuldigte der unterlegene Nico Rosberg seinen Stallgefährten Lewis Hamilton, dass er mit seiner egoistischen, weil langsamen, Fahrweise den Doppelerfolg des Teams gefährdete, weil er so Rosberg fast in die Fänge von Sebastian Vettel trieb.

Niki Lauda, Nico Rosberg © xpbimages.com
Niki Lauda erklärt Nico Rosberg, dass Rennfahrer egoistisch sind

Und während die ganze Formel-1-Welt wieder über den Zoff bei Mercedes spricht, sieht Aufsichtsratschef Niki Lauda die Angelegenheit wieder halb so wild: "Wir sind Erster und Zweiter, und mich interessieren Querelen nicht, solange Vettel Dritter ist." Der Österreicher ist überzeugt, dass der Stunk sowieso keine lange Halbwertszeit haben wird: "Sie werden sich hinsetzen, ein Briefing haben und sich beruhigen. Ich denke, das hört schnell auf."

Aus seiner Sicht gibt es zu diesem Thema sowieso nicht viel zu sagen, denn den Egoismus-Vorwurf findet er gar nicht schlimm. Seiner Meinung nach dürfe Hamilton sogar egoistisch sein, ja muss es sogar! "Diese Jungs sind egozentrische Bastarde. Das ist aber auch der einzige Weg, die Meisterschaft zu gewinnen", sagt Lauda und glaubt, dass auch Rosberg in gleicher Situation ähnlich handeln würde: "Nico ist genau wie Lewis und Lewis ist genau wie Nico."

Doch der Teamverantwortliche hat auch Verständnis für das Verhalten seines Schützlings: "Natürlich tut ihm das weh. Als ich damals immer von Prost geschlagen wurde, war ich auch nicht glücklich", erinnert er sich noch an seine aktive Zeit. "Es gibt keine Freundschaft da draußen. Wenn man fährt, dann muss man kämpfen. Wenn man sauer ist, sagt man Dinge, aber sie werden sich beruhigen."

Wie gut für Rosberg, dass schon in einer Woche der nächste Lauf in Bahrain stattfinden wird. Auch Lauda findet das positiv: "Das ganze Gerede und der Bullshit werden schon bald aufhören, wenn sie am Freitag fahren, denn dann muss er wieder auf sein bestes Level zurückkehren." Dass Rosberg das Blatt bald wenden kann, daran hat er keinen Zweifel: "Nico ist jemand, der schnell zurückkommt. Bis zum nächsten Rennen ist es nur eine Woche, schon hier hätte er Lewis fast bekommen, er ist also nah dran."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige