powered by Motorsport.com

Neues Qualifying-Format für die Formel 1?

Die Teamvereinigung FOTA will bei der kommenden Sitzung der FIA über ein neues Qualifying-Format abstimmen lassen - Ein Punkt für die Pole-Position?

(Motorsport-Total.com) - Die Teams wollen den Zuschauern mehr Spektakel am Samstag bieten. Die "Formula One Teams Association" (FOTA) hat nach Informationen von 'autosport.com' einen Vorschlag zur Veränderung des Qualifikations-Modus erarbeitet. Demnach soll schon ab 2009 mehr Spannung und vor allem mehr Transparenz in den Qualifyings herrschen. Der Ablauf der Zeitenjagd am Samstag hat sich 2006 letztmals grundlegend geändert, seither wurde lediglich Feintuning betrieben.

Fernando Alonso

Die FOTA will das Qualifying ändern: Positionskämpfe schon am Samstag?

Das Problem des aktuellen Formats: Es steht nicht unbedingt das schnellste Fahrzeug mit dem schnellsten Piloten auf der Pole-Position. Durch taktische Maßnahmen im Bereich der Benzinmenge ergibt sich bei aktuellem Stand kein klares Bild der Kräfteverhältnisse. Das soll sich ändern: Nach dem Vorschlag der FOTA soll es künftig nur noch zwei Sessions geben, außerdem könnte die Pole-Position mit einem WM-Punkt belohnt werden.#w1#

Der Ablauf der Qualifikation am Samstag soll sich nach Vorstellung der Teamvereinigung folgendermaßen darstellen: Im ersten Teil des Qualifyings sollen alle Fahrzeuge gleichzeitig mit der gleichen Spritmenge auf die Strecke gehen. Runde für Runde wird der jeweils langsamste in der Zeitenliste aus dem Verkehr gezogen. Dieser Ablauf hat 14 Runden lang Bestand, bis nur noch sechs Fahrzeuge übrig bleiben.

Felipe Massa vor Lewis Hamilton

Viele Fragen offen: Wer darf oder muss zuerst auf die Strecke am Samstag? Zoom

Diese sechs Piloten sollen abschließend die Pole-Position unter sich ausfahren. Bevor die ultimative Zeitenjagd beginnt, dürfen alle Teilnehmer noch einmal zur Box kommen und sich frische Reifen aufschnallen lassen. Zusätzlich ergäbe sich dadurch die von den TV-Stationen ersehnte Möglichkeit für einen Werbeblock, bevor die sechs Piloten ein Stechen um den besten Startplatz ausfahren.

Der Vorschlag der FOTA sieht neben der Vergabe eines WM-Zählers für die beste Startposition auch eine Ausschüttung eines zusätzlichen Preisgeldes vor. Es bleiben allerdings einige Detailfragen. In welcher Reihenfolge werden die Fahrzeuge in den ersten Abschnitt geschickt? Was passiert bei einer Gelbphase oder gar einem Abbruch? Darf vor dem Rennen nochmals aufgetankt werden?

Die Teamvereinigung FOTA will das neue Konzept am 4. Dezemeber zur internen Abstimmung bringen. Sollten sich alle Mitglieder mit dem Vorschlag zur Veränderung des Qualifyings einverstanden erklären, soll die FIA in der Sitzung des "World Motorsport Council" wenige Tage später bereits über mögliche Regelanpassungen entscheiden.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!