powered by Motorsport.com

Neue Jobs durch McLaren?

Neben dem Formel-1-Geschäft tut sich bei McLaren einiges: In Woking entsteht ein Technologiezentrum, dass die Region bereichern soll

(Motorsport-Total.com) - Das neue Technologiecenter von McLaren könnte in der Region Woking zahlreiche neue Jobs schaffen. Auf 60.000 Quadratmetern soll eine zukunftsweisende Arbeitsstätte entstehen, die bis zu 300 neue Arbeitsplätze schaffen könnte. Vor kurzem schloss die McLaren-Gruppe einen Deal mit dem drittgrößten Pharmakonzern der Welt, GlaxoSmithKline (GSK).

Ron Dennis

Ron Dennis hat große Visionen und macht McLaren damit sicher für die Zukunft

"Es ist eine unglaublich spannende Zeit, nicht nur für McLaren, sondern auch für die lokale Wirtschaft und den innovativen Technologiesektor in Großbritannien", berichtet Ron Dennis mit Verweis auf die aktuellen Aktivitäten bei McLaren. "Unsere jüngste Ankündigung über eine langfristige Partnerschaft mit GlaxoSmithKline ein Beweis für die Nachfrage und das Wachstumspotenzial auf diesem Sektor."

"Da wir einen Teil der geplanten neuen Gebäude der Bildung und Ausbildung widmen, werden wir in der Lage sein, junge Ingenieurstalente der Zukunft zu schulen und zukunftsweisende Lösungen zu kreieren", schildert der ehemalige Teamchef des Formel-1-Teams, der zur Zeit Vorstandsvorsitzender bei McLaren ist.

Besonderen Wert legt der Brite darauf, dass die Region davon profitiert. Lokalpatriotisch fügt er hinzu: "Wir untersuchen auch, ob wir im Stadtzentrum eine physische Präsenz errichten, damit die Leute am Erfolg von McLaren teilhaben können."