powered by Motorsport.com
  • 25.08.2015 · 08:23

  • von Ryk Fechner

Nachtrennen: Russland nächste Flutlichtstrecke im Kalender?

Der Formel-1-Grand-Prix-Kurs von Sotschi soll bereits 2017 als Nachtrennen stattfinden - Verlängerten die Russen den Vertrag mit Bernie Ecclestone bis 2025?

(Motorsport-Total.com) - Singapur, Bahrain und Abu Dhabi machten es vor, jetzt möchte man auch an der Grand-Prix-Strecke von Sotschi mit einer Flutlichtanlage aufwarten. Dies könnte bereits in bald der Fall sein, wie Bernie Ecclestone gegenüber 'Autosport' am Rande des Grand Prix von Belgien verlauten ließ: "Wir haben darüber gesprochen. Vielleicht 2017." Darüber hinaus verdichten sich die Gerüchte, dass der Vertrag mit Bernie Ecclestone im Zuge des Vorhabens bis 2025 verlängert werden soll. Die ursprüngliche Vereinbarung lief bis 2020.

Daniil Kwjat

Daniil Kwjat könnte die heimischen Fans bald unter Flutlicht beglücken Zoom

"Damit sie wissen, dass wie für die nächsten zehn Jahre ihre Tickets buchen können", kommentierte Ecclestone die Verhandlungen. Alexander Saurin, Vize-Gouverneur der Region Krasnodar, in der sich die Stadt Sotschi befindet, untermauert die Ambitionen: "Wir halten uns vor Augen, welcher wachsenden Popularität sich die Formel 1 in Russland gegenübersieht und streben daher eine Verlängerung des Vertrages an."

Zukünftig Russland-Grand-Prix im Mai?

"Außerdem überprüfen wir die Idee eines Nachtrennens aus kommerzieller Sicht und nehmen dort eine Kostenkalkulation vor", erläutert Saurin das weitere Vorgehen seiner Behörden: "Wir arbeiten darauf hin, eines Tages ein Nachtrennen irgendwann in der Zukunft auszutragen, jedoch nicht vor 2017." Überdies setzen die Verantwortlichen auf den wachsenden Bekanntheitsgrad von Lokalmatador Daniil Kwjat. Dessen zweiter Platz beim Grand Prix von Ungarn habe die Neugierde bei den russischen Fans geweckt: "Schon im Vorjahr hat er viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen."

"Einen Lokalhelden dabeizuhaben, verändert das Event auch für Leute, für die Formel 1 etwas Neues ist." Um noch mehr Zuschauer anzuziehen, setzt man zudem darauf, einen anderen Renntermin zu bekommen. Denn um den Urlaubs- und Ferienzeiten des Landes gerecht zu werden, visieren die Veranstalter den 1. Mai 2016 als nächstes russisches Grand-Prix-Wochenende an.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter