powered by Motorsport.com

Michael Schumacher testet wieder

In knapp einer Woche sitzt Michael Schumacher wieder im Formel-1-Ferrari - als "Entwicklungshelfer" in Elektronikfragen

(Motorsport-Total.com) - Zurück von zwei auf vier Räder: Am Montag saß Michael Schumacher in Valencia noch auf dem Weltmeistermotorrad von Casey Stoner, schon in der nächsten Woche wird er aber wieder im Formel-1-Cockpit sitzen - natürlich bei Ferrari. Wenn die Formel-1-Meute in Barcelona den Testbetrieb wieder aufnimmt, wird auch der Rekordweltmeister wieder mit dabei sein.

Michael Schumacher

Schumacher wird in der kommenden Woche wieder Formel-1-Luft atmen Zoom

Hintergrund des Einsatzes: Ab 2008 wird mit einer Einheitselektronik gefahren, Traktionskontrolle und weitere Fahrhilfen sind dann nicht mehr vorhanden. Schumacher soll mit seiner Erfahrung helfen, den Umstieg auf die neuen Elektronikvorgaben zu beschleunigen. "Ich freue mich, dass ich dem Team helfen kann", wird er von der 'Bild'-Zeitung zitiert. Sehr viel eindeutiger kann man auf die Gerüchte mit McLaren-Mercedes nicht reagieren.#w1#

Auch Schumachers Pressedame Sabine Kehm bestätigte gegenüber der 'dpa' die konkreten Testpläne für die nächste Woche. Er habe "viel Erfahrung im Umgang mit Formel-1-Autos ohne elektronische Fahrhilfen", so Kehm. Diese Tatsache würde auch Kimi Räikkönen und Felipe Massa helfen.

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!