powered by Motorsport.com

GP Miami

Miami-Freitag in der Analyse: Sainz-Abflug, Verstappen-Probleme und Co.

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen: Fehlende Zeit "nicht ideal" +++ Hamilton: Gutes Ergebnis nicht überbewerten +++ Sainz wirft den Ferrari weg +++

01:27 Uhr

Der Freitag in der Analyse

Auf unserem Portal geht es natürlich noch ein paar Stunden weiter, denn in Miami ist ja gerade erst der Abend angebrochen. Hier im Ticker legen wir aber erst einmal eine kurze Pause ein, bevor wir uns schon morgen früh mit einer neuen Ausgabe zurückmelden!

Und nicht vergessen: Um 02:30 Uhr melden sich Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de auch noch mit ihrer großen Tagesanalyse. Folgende Themen sind heute unter anderem geplant:

- Fazit: Wie geil ist die Formel 1 in Miami?
- FIA untersucht: Hat Ferrari getrickst?
- Wegen Schmuckverbot: Hamilton und Vettel drohen der FIA!
- Updates: Nur Mercedes bringt wirklich neue Teile
- Die Longruns in der Analyse

Viel Spaß damit und bis später!



01:23 Uhr

Hamilton: Gutes Ergebnis nicht überbewerten

Der Brite traut dem Braten nach P1 und P4 für Mercedes noch nicht. "Es war nur das Training", winkt er ab und erklärt: "Ich denke nicht, dass alle schon ihre wahre Pace gezeigt haben."

Trotzdem räumt er ein, dass Mercedes in Miami offenbar schneller sei. Er sei sich aber nicht sicher, woran genau das liege. "Das Bouncing haben wir noch immer, das haben wir nicht behoben", betont er.

Trotzdem gebe es "definitiv" positive Dinge, die er aus dem Freitag mitnehme. "Wir probieren viele unterschiedliche Dinge aus", erklärt er. Womöglich macht sich das nun bezahlt.


01:18 Uhr

Das Wichtigste zum Freitag ...

... findest Du wie üblich natürlich auch heute wieder kompakt in einer eigenen Fotostrecke zusammengefasst. Klick Dich durch!


Fotostrecke: Formel 1 2022 Miami: Das Wichtigste zum Freitag


01:15 Uhr

Vettel nach P15 "noch nicht zufrieden"

"Wir haben noch viel vor uns", urteilt der Deutsche nach P15 in der Tageswertung und erklärt: "Ich bin noch nicht zufrieden. Klar, dass wir jetzt nicht ganz vorne stehen, war zu erwarten, aber ich denke, dass zweite Freie Training war besser."

"Das Auto hat sich ein bisschen besser angefühlt", berichtet er und erklärt: "Ich glaube, da geht noch ein bisschen was für morgen. Wenn ich mich wohler fühle, dann glaube ich, kann man aus so einer Strecke wie hier auch ein bisschen mehr herausholen."


01:10 Uhr

Verstappen: Fehlende Zeit "nicht ideal"

"Ich muss aufholen. Das ist nicht ideal", weiß der Niederländer nach dem verpassten FT2 und erklärt: "Alle anderen konnten fahren, und nicht nur das: Wir haben keine Informationen, was wir mit meinem Auto machen müssen."

"Das ist extrem schmerzhaft", gesteht er und erklärt: "Vor allem auf einer Strecke wie hier, wo du gerne fahren und die Strecke lernen möchtest, um auf Speed zu kommen. Ich bin im Grunde vier, fünf schnelle Runden gefahren. Das möchtest du natürlich nicht."

Mal schauen, ob er das am Samstag noch aufholen kann.


01:04 Uhr

Das große Problem ...

... besteht darin, dass es abseits der Ideallinie einfach keinen Grip gibt. Deswegen haben wir heute auch so viele Abflüge gesehen. Kommt ein Fahrer von der Linie ab, dann hat er eigentlich schon verloren.

Mal schauen, ob das morgen besser wird - und vor allem am Sonntag. Denn sonst wird es mit dem Überholen richtig schwierig werden ...


00:58 Uhr

Den Crash von Sainz ...

... gibt es hier noch einmal im Video. Auch er konnte danach gar keine Longruns mehr fahren. Kritik gibt es dafür von Ralf Schumacher, der bei 'Sky' sagt: "Er fährt da zu eng ein, kommt dadurch zu weit raus."

"Er hätte vorher schon vom Gas gehen müssen. Ich weiß nicht, was da los ist, warum beide Piloten scheinbar zu viel Risiko eingehen im falschen Moment", so Schumacher im Hinblick auf die Ferrari-Jungs.


00:53 Uhr

Perez: Gehen "blind" ins Rennen

Der Mexikaner ist nicht ganz so optimistisch wie sein Teamchef. Er erklärt, dass er wegen der roten Flaggen nicht viele Longrundaten gesammelt habe und man quasi "blind" ins Rennen gehen werde.

Allerdings sitzen seiner Meinung nach alle Teams "im gleichen Boot", weil es einfach eine "chaotische" Session gewesen sei. Denn die roten Flaggen waren natürlich für alle gleich.


00:48 Uhr

Horner: Hydraulikproblem bei Verstappen

Der Red-Bull-Teamchef erklärt bei 'Sky', dass ein Hydraulikproblem Verstappen eingebremst habe. Das habe dann dazu geführt, dass die Bremse hinten Feuer gefangen habe. Und damit war sein FT2 dann gelaufen.

Immerhin habe Perez eine gute Session gehabt und viele Daten gesammelt. Auf diese sei man nun angewiesen, da Verstappen am ganzen Tag lediglich fünf gezeitete Runden fahren konnte.

Mercedes sehe übrigens "konkurrenzfähig" aus, so Horner. Da machen es die eigenen Probleme nicht leichter ...


00:39 Uhr

Mercedes beweist Humor

Offenbar ist man bei den Silberpfeilen von P1 und P4 heute selbst überrascht ;-) Angesichts der zuletzt durchwachsenen Leistungen nimmt man sich mit dieser Grafik selbst ein bisschen auf die Schippe. Chapeau!


00:36 Uhr

Viele Zwischenfälle

Nicht ungewöhnlich, dass die Piloten sich auf einer neuen Strecke erst einmal an das Limit herantasten müssen. Dementsprechend viele Abflüge haben wir heute gesehen. Hoffen wir mal, dass das morgen besser wird.

Ansonsten könnte uns wieder ein ziemlich chaotisches Qualifying erwarten!


00:30 Uhr

FT2: Feierabend!

Das war es damit auch, an der Reihenfolge hat sich erwartungsgemäß nichts mehr geändert. Verstappen konnte auch nicht mehr fahren. Magnussen und Vettel haben sich noch gedreht, sind aber nicht eingeschlagen.

Hier im Ticker geht es gleich noch etwas weiter mit den Stimmen zum Freitag. Vorher schnell die Übersicht:

Bericht FT2

Ergebnis FT2

Gesamtergebnis Freitag


Fotos: F1: Grand Prix von Miami (USA) 2022, Freitag



00:26 Uhr

FT2: Verbremser Perez

Kein guter Tag für Red Bull: Verstappen kann nicht mehr fahren, er steht nur bei einer Runde und hatte damit effektiv kein FT2. Perez verbremst sich derweil beim Versuch, Vettel zu überholen.

Immerhin: Der Mexikaner wird die Session auf P3 hinter Russell und Leclerc beenden.


00:21 Uhr

FT2: Weiter geht's

Immerhin nur eine kurze Unterbrechung, weil Latifi das Auto direkt an einem Notausgang abgestellt hatte. Der Williams ist schon weg, die Session läuft wieder. Neun Minuten haben Fahrer und Teams noch einmal.


00:19 Uhr

FT2: Rote Flagge

Und die nächste Unterbrechung: Latifi löst sie aus, allerdings scheint es da ein Problem am Auto zu geben. Offenbar war ein Rad nicht richtig fest. Der Kanadier ist dieses Mal also unschuldig.

Das kostet die Teams jetzt weitere wertvolle Zeit und ruiniert die Longruns.


00:15 Uhr

FT2: Mercedes mischt mit

Und nicht nur das: Russell führt aktuell mit einer 1:29.938. Das ist die einzige 29er-Zeit bislang. Und weil jetzt die Longruns laufen, dürfte das auch die Tagesbestzeit sein. Muss natürlich nicht komplett repräsentativ sein.

Aber zumindest scheint Mercedes hier mal deutlich näher dran zu sein als zuletzt! Die letzten 15 Minuten laufen bereits.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt