powered by Motorsport.com

Mercedes vor Deal mit Ex-Williams-Sponsor ROKiT

Erst vor einem Monat wurde der Deal mit Williams aufgelöst, nun könnte Sponsor ROKiT noch vor dem Saisonstart bei Mercedes landen

(Motorsport-Total.com) - Wie schnell man in der Formel 1 von ganz hinten nach ganz vorne kommen kann, zeigt in diesen Tagen wohl Telekommunikationsunternehmen ROKiT. Erst im Mai wurde der Sponsoring-Deal mit Williams gelöst, nun steht man vor einem neuen Deal: mit Branchenprimus Mercedes. Eine Bestätigung soll unmittelbar bevorstehen.

Nicholas Latifi

Findet man das ROKiT-Logo in Zukunft bei Mercedes auf dem Auto? Zoom

ROKiT war seit dem vergangenen Jahr Titelsponsor von Williams, doch im Zuge der Ankündigung eines möglichen Verkauf des Teams wurde auch die Trennung von ROKiT verkündet.

Das Unternehmen hatte jedoch angekündigt, sein Engagement im Motorsport aufrecht zu erhalten. Aktuell ist das Logo unter anderem beim Formel-E-Team Venturi und auf allen Boliden der W-Series zu sehen, die ihre Saison 2020 jedoch bereits komplett abgesagt hat.

Offiziell bestätigen möchte man den Deal aber bei Mercedes noch nicht: "Wir können keine vertraulichen kommerziellen Gespräche kommentieren, sei es mit ROKiT oder irgendeiner anderen Marke", so ein Sprecher der Silberpfeile.

Brisant: ROKiT würde damit beim Team von Motorsportchef Toto Wolff landen. Williams, an denen Wolff immer noch fünf Prozent hält, steht ohne diesen Sponsor da. Auch bei Formel-E-Team Venturi ist die Familie Wolff involviert: Totos Frau Susie ist dort Teamchefin.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!