powered by Motorsport.com

Mercedes-Daten: Toro Rosso hat den schwächsten Motor

Laut Daten von Mercedes besitzt Toro Rosso den schwächsten Motor im Feld, laut Paddy Lowe sei aber auch dieser ein Muster an Effizienz

(Motorsport-Total.com) - Das Rätsel ist gelöst: Toro Rosso hat den schwächsten Motor im gesamten Formel-1-Feld! Das hat zumindest die GPS-Datenberechnung von Mercedes ergeben, die alle Teams untereinander vergleicht. Toro Rosso besitzt als einziges Team der Saison 2016 einen Vorjahresmotor, den man seit diesem Jahr von Ferrari bezieht, nachdem man die Beziehung zu Renault beendet hatte.

Lewis Hamilton, Max Verstappen

Ungleiches Duell: Mercedes gegen Toro Rosso mit dem schlechtesten Motor Zoom

"Ihr wisst es vielleicht nicht, aber der Motor mit der geringsten Leistung ist der Ferrari im Toro Rosso", verrät Mercedes-Technikchef Paddy Lowe gegenüber 'ESPN'. "Renault und Honda liegen nicht so weit hinter Ferrari und Mercedes, von daher gibt es aktuell keine großen Unterschiede zwischen den Power-Units." Der größte Unterschied sei daher derzeit der zum Vorjahresaggregat bei Toro Rosso, das auch nicht mehr weiterentwickelt werden dürfte.

Zwar kann Lowe keine genauen Zahlen geben, doch er sagt: "Selbst die schlechtesten Motoren in der Formel 1 - und die Leute beschweren sich höllisch darüber - sind nach absolutem Standard trotzdem fantastisch effizient. Sie sind einfach nur ein oder zwei Prozent schlechter als die besten Motoren", so der Engländer.

Toro-Rosso-Youngster Max Verstappen hatte zuletzt in Bahrain erkannt, dass ihm selbst der Haas mit mehr Leistung davonzieht. Das amerikanische Team bekommt im Gegensatz zu den Jungbullen allerdings aktuelle Motoren von Ferrari geliefert. Trotzdem konnte das Team am Sonntag mit Rang sechs erstmals in seiner Geschichte Punkte aus der Wüstenstrecke von Sachir entführen.

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950