powered by Motorsport.com
  • 06.11.2008 · 14:27

  • von Stefan Ziegler

Melbourne-Rennen wichtig für den Tourismus

(Motorsport-Total.com) - Der kürzlich von der FIA veröffentlichte, modifizierte Rennkalender für die Formel-1-Saison 2009 beinhaltete auch eine Anmerkung, wonach das Rennen in Australien um 17 Uhr Ortszeit beginnen soll. Damit verspricht man sich eine günstigere Übertragungszeit in Europa und hoffe, mehr Fans vor die Bildschirme zu locken.

In Australien war man offenbar zu diesem Zugeständnis an Bernie Ecclestone bereit, gilt das Rennen doch als Touristenmagnet für die Region, wie Premierminister John Brumby gegenüber 'AFP' bestätigte: "Wenn wir nicht solche Events ausrichten würden und den Grand Prix nicht hätten, dann würden sicherlich nicht so viele Touristen nach Victoria kommen."

Bis einschließlich 2015 wird die Formel 1 in Melbourne Station machen, was den Politiker sehr freut: "Der Grand Prix ist von großer Bedeutung für den Bundesstaat, kostet aber natürlich auch eine Menge Geld. Freilich gibt es einen solchen Event nicht für umsonst", merkte Brumby abschließend an, "einen Blankoscheck werden wir dennoch nicht ausstellen."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!