powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 10.03.2008 14:18

Melbourne: Alonso in Lauerstellung

Renault-Heimkehrer Fernando Alonso glaubt zwar nicht, dass er und sein Team aus eigener Kraft ganz vorne mitmischen können, lauert aber auf jede Chance

(Motorsport-Total.com) - Frage: "Fernando, du bist im Januar wieder zum Renault-Team zurückgewechselt, um dich für die Saison 2008 vorzubereiten. Wie fandest du in den ersten Wochen die Zusammenarbeit mit dem Team?"
Fernando Alonso: "Die Zeit war sehr stressig. Aber ich wurde gut aufgenommen und es fühlte sich ein wenig so an, als wäre ich wieder nach Hause gekommen. Ich kenne jeden, ich weiß, wie das Team arbeitet und ich konnte gleich beim ersten Test wieder damit beginnen, gut mit ihnen zusammenzuarbeiten."

Fernando Alonso

Fernando Alonso freut sich, dass es in Melbourne endlich wieder los geht Zoom

"Mit dem neuen Auto haben wir sehr viel Wert auf Zuverlässigkeit gelegt und haben Ende Februar damit begonnen, an den Weiterentwicklungen zu arbeiten, als die neuesten Teile kamen. Im Januar und Februar saß ich beinahe 15 Tage lang im Auto, von daher kann ich so gut wie nur irgendwie möglich vorbereitet nach Australien reisen."#w1#

Frage: "Denkst du, dass das Team die Probleme von 2007 hinter sich lassen kann? Kannst du von Beginn an an der Spitze des Feldes mitkämpfen?"
Alonso: "2007 lag das Team weit zurück und es ist fast unmöglich, dass wir diese Lücke über den Winter schließen können. Die anderen Teams haben sich ja auch verbessert, und es wird sicherlich ein wenig Zeit brauchen, bis wir wieder ein höheres Level erreichen."

"Aber ich bin überzeugt, dass wir das Potenzial dazu haben. Das Team hat in der Vergangenheit bewiesen, dass sie ein Siegerauto bauen können, wir müssen jetzt nur dranbleiben und sicherstellen, dass wir keinen zusätzlichen Boden verlieren."

Ferrari von Beginn an stark

Fernando Alonso

Fernando Alonso will in Melbourne jede sich bietende Chance nutzen Zoom

Frage: "Welche Teams erwartest du nach den Wintertests zu Saisonbeginn als die Stärksten im Titelkampf?"
Alonso: "Das ist vor der ersten Melborune-Session schwer mit einer angemessenen Sicherheit vorauszusagen. Während der Wintertests haben die Teams alle an verschiedenen Programmen gearbeitet, also kann man nicht wirklich etwas voraussagen."

"Ich denke, dass Ferrari in den ersten Rennen das Team sein wird, das es zu schlagen gilt. Sie waren 2007 stark und scheinen auch über den Winter gut performt zu haben. Das erste Rennen ist die erste echte Chance, die Teams im gegenseitigen Vergleich zu sehen, danach haben wir eine bessere Idee über unsere eigene Konkurrenzfähigkeit."

Frage: Erwartest du im Albert Park ein schwieriges Rennen?"
Alonso: "Das erste Rennen wird sicher nicht einfach, aber ich freue mich darauf und auch auf den Beginn der Meisterschaft. Das Renault-Team erwartet viele Herausforderungen, aber wir haben in den vergangenen Monaten hart gearbeitet, und nun ist es wieder Zeit für das Rennfahren."

"Ich weiß, dass in Australien ein Sieg oder ein Podium eine schwierige Sache sein wird, aber was während des Rennens passieren wird, weiß man nie. Es kann regnen, die Strecke kann abtrocknen, und man kann die Chance bekommen, eine Überraschung zu generieren. Wenn sich die Gelegenheit bietet, dann werde ich sie am Schopf packen."

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

Aktuelle Formel-1-Videos

Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China

Senna-Büste für den Papst
Senna-Büste für den Papst

Mercedes:
Mercedes: "Illegaler" Frontflügel unter der Lupe

Albons China-Vlog:
Albons China-Vlog: "Das war ein schlimmer Unfall"

F1-History: 1.000 Rennen, 1.000 Fotos
F1-History: 1.000 Rennen, 1.000 Fotos

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE