powered by Motorsport.com

Medienberichte: Frankreich-Grand-Prix steht vor Comeback

Der Circuit Paul Ricard in Le Castellet soll ab 2018 in den Formel-1-Rennkalender zurückkehren - Fünfjahresdeal könnte schon am Montag präsentiert werden

(Motorsport-Total.com) - Ab der Saison 2018 soll der Frankreich-Grand-Prix in den Formel-1-Kalender zurückkehren. Wie 'Radio Monte Carlo' am Donnerstag berichtet, würde der Circuit Paul Ricard in Le Castellet einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen und sich ein Rennen sichern. Offiziell präsentiert werden soll das Projekt angeblich am Montag. Finanziert würde es ausschließlich von der Region Provence-Alpe-Cote-d'Azur und nicht mit Geldern aus Paris, was zuletzt größtes Hindernis für ein Comeback war.

Adrian Sutil

Surreal: Die Bahn in Le Castellet erinnert an eine Mondlandschaft

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone lässt im Gespräch mit 'Reuters' durchblicken: "Ja, ich denke, es wird passieren." Wie es in dem Artikel weiter heißt, sei der frühere Formel-3-Rennfahrer und heutige Präsident der Region Christian Etrosi federführend gewesen. McLaren-Rennleiter Eric Boullier - seit geraumer Zeit auf eine Rückkehr erpicht - hätte sich für das geheime Unterfangen ebenfalls eingesetzt.

Als Termin für 2018 hätten die Verantwortlichen entweder Ende oder Ende August/Anfang September ins Auge gefasst - mutmaßlich also um den gewohnten Deutschland-Termin herum oder in Nachbarschaft von Belgien und Italien. Sie wollten Synergien mit anderen Grands Prix nutzen und würden es in Erwägung ziehen, die Organisation komplett an Kollegen aus Monaco oder dem belgischen Spa-Francorchamps abzutreten, lässt 'RMC' wissen.

Indes streitet Ecclestone ab, mit dem Deal Eigeninteressen zu verfolgen. Schließlich ist seine Bambino-Stiftung über eine französische Tochterfirma der Besitzer des Circuit Paul Ricard. "Es hat damit nichts zu tun. Die Strecke wird an Leute vermietet, die als Promoter auftreten werden", winkt der Zampano ab.


Fotostrecke: Rekordstrecken der Formel 1

Sollte sich die Meldung bewahrheiten, wäre sie kein Segen für deutsche Fans - im Gegenteil. Ein weiteres Rennen in Europa in dem ohnehin schon prall gefüllten Kalender würde die Organisatoren in Hockenheim und am Nürburgring (der die Formel 1 weiter zurückholen möchte) noch mehr unter Druck setzen - besonders, wenn es Ende Juli stattfinden soll. Gleiches gilt für die angeschlagenen Events in Großbritannien und in Brasilien.

Der bisher letzte Frankreich-Grand-Prix fand in der Saison 2007 in Magny-Cours statt. Seit 1950 hatte die Formel 1 Rennen auch in Le Mans und in Le Castellet ausgetragen. Die unverwechselbare Bahn im Departement Var ist bekannt für ihre asphaltierten Auslaufzonen, die sie einst zum Pionier in Sachen Sicherheit machte, ihr aber den Charme einer Mondlandschaft verleiht. Bekannt für als Hightech-Teststrecke für Sport und Industrie verfügt sie über unzählige Variationsmöglichkeiten.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!