powered by Motorsport.com
Startseite Menü

McLaren-Mercedes ermutigt und angriffslustig

Nach dem Auftakt mit Podium für Lewis Hamilton möchte McLaren-Mercedes schon beim kommenden Rennen in Australien voll bei der Musik sein

(Motorsport-Total.com) - Das McLaren-Mercedes-Team schaffte mit Lewis Hamilton beim ersten Rennen der Saison in Bahrain auf dem dritten Rang den Sprung auf das Podium. Sein neuer Teamkollege Jenson Button musste sich mit der siebten Position zufrieden geben. Der Brite hatte im Ziel rund 45 Sekunden Rückstand auf die Konkurrenz.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ist mit seinem dritten Rang zufrieden Zoom

"Der dritte Platz war für uns heute ein sehr starkes Ergebnis", so Hamilton. "Ich habe das Gefühl, dass wir gute Arbeit geleistet haben. Unsere Zuverlässigkeit war großartig, und die Geschwindigkeit war heute ziemlich gut. Wir müssen jedoch weiterhin sehr viel Druck machen, um den Abstand auf die Autos an der Spitze vor uns zu reduzieren."#w1#

"Mein Rennen wurde in der ersten Runde entschieden, als ich meine Räder in der vierten Kurve blockierte, etwas neben die Ideallinie kam, in eine schlechte Position geriet und Nico an mir vorbei kam. Danach verbrachte ich den gesamten ersten Abschnitt des Rennens dicht hinter ihm, aber ich konnte nicht nahe genug an ihn herankommen, um ihn zu überholen."

"Nach dem Boxenstopp waren die Jungs in der Lage, mich vor Nico wieder auf die Strecke zu bringen. Das war ein fantastischer Job, dann hatte ich etwas freie Bahn vor mir und war in der Lage, ziemlich viel Boden auf Felipe gutzumachen. Wenn ich nicht hinter Nico fest gehangen wäre, so denke ich, wäre ich in der Lage gewesen, Felipe um den zweiten Platz herauszufordern."

"Gegen Ende des Rennens hatte ich leichte Vibrationen, ich denke jedoch, dass dies lediglich das Ergebnis eines blockierten Vorderrads war. Wenn man Druck macht, um die Lücke zu schließen, dann blockieren die Räder schon einmal und es benötigt einige Runden, um die Bremsplatte weg zu bekommen. Aber das war kein großes Problem."

"Es wird für uns schwierig sein, den Leistungsrückstand sofort wettzumachen. Ich denke jedoch, dass ich in die Fabrik zurückkehren und sie massiv antreiben werde. Ich weiß, dass sie wie immer Vollgas geben, aber wir benötigen ein paar Updates, und wir wir müssen so viele wie möglich bringen."

"Am Start des Rennens", beginnt Button mit seiner Analyse, "wusste ich nicht, was mit meinen Reifen passiert, also ließ ich es etwas ruhig angehen. Ich war über den Zeitpunkt des Boxenstopps enttäuscht, denn ich habe womöglich etwas zu sehr auf meine Reifen geachtet, denn in den letzten fünf Runden des Abschnitts war ich in der Lage, Druck zu machen, um auf Mark und Michael aufzuholen."

"Beim Boxenstopp kam ich an Mark vorbei, was großartig war. Das war von den Jungs ein wirklich guter Boxenstopp - sowohl für Lewis als auch für mich, denn wir beide überholten das Auto, das vor uns lag."

"Als noch 20 Runden zu fahren waren, kontrollierte ich meine Geschwindigkeit auf den Reifen. Ich holte auf Michael auf, aber ich hatte im mittleren Sektor nicht ausreichend Geschwindigkeit, um an ihm dran zu bleiben und im letzten Sektor einen Versuch zu wagen, was enttäuschend war. Aber es hat gleichzeitig auch Spaß gemacht."

"Alles in allem denke ich, dass unser Auto mit den Reifen gut umgeht, aber es gibt immer Raum für Verbesserungen, und ich denke, jeder im Team möchte mehr Geschwindigkeit und mehr Abtrieb."


Fotos: McLaren, Großer Preis von Bahrain, Sonntag


"Sowohl Lewis als auch Jenson fuhren heute Nachmittag hier in Bahrain sehr gut", lobt Teamchef Martin Whitmarsh. "Nach der Enttäuschung über unsere gestrige Qualifying-Leistung war die Tatsache, dass unsere Geschwindigkeit im Rennen heute stark war, extrem ermutigend. Fakt ist, dass Lewis im letzten Teil des Rennens das schnellste Auto auf der Strecke war."

"Jedoch wurde Lewis wie Jenson, der zu Beginn im Verkehr feststeckte, ein wenig in den ersten Runden durch Nico aufgehalten. Als Ergebnis war keiner unserer Fahrer in der Lage, bis zu ihren Boxenstopps ihre wahre Geschwindigkeit im Rennen zu demonstrieren."

"Glücklicherweise profitierten unsere beiden Fahrer von exzellenten Boxenstopps - Lewis kam vor Nico und Jenson kam vor Mark - ich möchte aus diesem Grund die Möglichkeit nutzen, um dem Team dazu zu gratulieren, dass es die Boxenstopps zur richtigen Zeit angeordnet und so effizient durchgeführt hat."

"Alles in allem sind wir über unsere 21 gesammelten Punkte heute sehr glücklich, und wir werden nun mit der Entwicklung unseres Autos nach dieser sehr viel versprechenden ersten Ausfahrt fortfahren. Unser Ziel ist es, in Australien vollständig konkurrenzfähig zu sein."

"Abschließend war der siebte Großen Preis von Bahrain wie erwartet ein beeindruckend organisierter Event. In diesem Jahr war es das zweite Mal, dass es das erste Rennen des Jahres war, und ich bin mir sicher, dass alle, die daran teilgenommen haben oder sich ihn angeschaut haben, zustimmen, dass es den Saisonstart wert verdient hat."

Aktuelles Top-Video

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Der legendäre Montreal-Sieg von Jenson Button 2010 hat größere Auswirkungen auf die heutige Formel 1, als man auf den ersten Blick vermutet ...

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Grand Prix von Kanada, Freitag
Grand Prix von Kanada, Freitag

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Formel-1-Videos

Strafe zurückgenommen: Das gab's schon mal!
Strafe zurückgenommen: Das gab's schon mal!

Mercedes in Kanada:
Mercedes in Kanada: "Wenn wir das gewusst hätten"

Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?
Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?

Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal
Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal

Wie das Vettel-Urteil zustande kam
Wie das Vettel-Urteil zustande kam

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950