Startseite Menü

McLaren: Kundenteam kann sehr wohl Weltmeister werden

Zak Brown dementiert Verschwörungstheorien und "Party-Modi" nur halbherzig, sieht jedoch selbst bei regelwidrigen Machenschaften eine Chance für Kunden

(Motorsport-Total.com) - McLaren-Boss Zak Brown hat Aussagen seines Ex-Teamchefs Eric Boullier, nach denen ein Kundenteam in der Formel 1 keine Chance auf einen WM-Titel hätte, widersprochen. Wie der US-Amerikaner meint, bräuchte es keinen eigenen Motor im Auto. "Man muss kein Werksteam sein, um die Meisterschaft zu gewinnen", so Brown. Möglicherweise allerdings ein überragender Konstrukteur.

Max Verstappen, Fernando Alonso, Carlos Sainz

Kunde überholt Motorenhersteller: McLaren glaubt an eine Chance gegen Renault Zoom

Denn Brown glaubt zwar nicht an die These, dass Werksautos von Mercedes, Ferrari und Renault durch "Party-Modi" bis zu einer Sekunde pro Runde gegenüber Kunden gewinnen würden. Oder dass ihnen speziell auf die Motoren abgestimmte Spritsorten und Schmierstoffe einen Vorteil brächten. Er ist aber der Meinung, dass sich selbst ein solcher Vorteil mit dem Chassis egalisieren ließe.

"Red Bull hat in diesem Jahr ein hervorragendes Auto gebaut und Rennen gewonnen. Sie haben auch einen Kundenmotor - also kann es gelingen", sagt Brown über den scheidenden Renault-Kunden, bei dem auch McLaren seine Triebwerke einkauft und bisher nicht in die Spur gefunden hat.

Dass die Formel-1-Regeln die Hersteller zwingen, den Kunden identisches Material zu liefern wie den Werksmannschaften, hält Brown offenbar für eine ausreichende Versicherung. "Im Fahrerlager wundern sich die Leute, wenn sie GPS-Daten sehen und manchmal im dritten Qualifying-Abschnitt Dinge vor sich gehen, die im zweiten so nicht passieren", spielt er auf vermeintliche "Party-Modi" der Besten an, "aber das ist keine Anschuldigung, sondern es sind nur Spekulationen."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Formel-1-Technik: Shakedown Red Bull RB15
Formel-1-Technik: Shakedown Red Bull RB15

Der RB15 ist laut Giorgio Piola nicht nur wegen des Honda-Motors das erste richtig mutige Red-Bull-Design seit mehreren Jahren.

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Kraftfahrzeugmeister/in  -  Kraftfahrzeugtechnikermeister/in
Kraftfahrzeugmeister/in - Kraftfahrzeugtechnikermeister/in

Als Spezialist für Sport- und Rennfahrzeuge verwirklichen wir Männerträume und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Unterstützung unseres Teams eine/n Kraftfahrzeugmeister/in.Die ...

Aktuelle Bildergalerien

Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019
Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Der Unfall von Kimi Räikkönen beim Formel-1-Test
Der Unfall von Kimi Räikkönen beim Formel-1-Test

Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke
Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos
Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos

Testfahrten in Barcelona, Montag
Testfahrten in Barcelona, Montag

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE