powered by Motorsport.com
  • 17.09.2003 · 15:06

  • von Marcus Kollmann

Massa 2004 im Sauber oder "Schumi"-Ersatz bei Ferrari?

Die Spekulationen um den zweiten Piloten des Sauber-Teams halten an, nachdem in Monza die Verpflichtung von Felipe Massa ausblieb

(Motorsport-Total.com) - Mit Giancarlo Fisichella steht bereits einer der beiden nächstjährigen Piloten des Sauber-Teams fest, doch wer neben dem Italiener im zweiten Cockpit sitzen wird ist trotz der seit längerem existierenden Vermutungen, dass es Felipe Massa sein wird, noch nicht offiziell bekannt. Eine eigentlich zum Heimspiel von Ferrari passende Bekanntgabe der Verpflichtung des jetzigen Ferrari-Testfahrers für die nächste Saison blieb jedenfalls aus.

Sauber C22-Cockpit

Das zweite Sauber-Cockpit für 2004 ist noch unbesetzt

Erklärungen, oder zumindest Erklärungsversuche dafür, gibt es aber bereits einige. So wird spekuliert, dass man sich bei den Roten vielleicht doch nicht sicher darüber ist, ob Michael Schumacher im Falle seines sechsten Titelgewinns bis Ende 2006 für den Rennstall aus Maranello fahren wird.

Der Deutsche könnte sich zum Beispiel entscheiden, dass es auf Grund der zunehmend stärker werdenden Konkurrenz durch Piloten wie Juan-Pablo Montoya, Kimi Räikkönen und Fernando Alonso besser ist auf dem Höhepunkt der Karriere abzutreten als sich in den kommenden Jahren von diesen Fahrern auf der Strecke besiegen zu lassen. In diesem Fall könnte Massa das Cockpit des Deutschen übernehmen.

Schumacher-Manager Willi Weber hat zwar, egal ob der 34-Jährige nun 2003 zum sechsten Mal Weltmeister wird oder nicht, einen Rückzug Schumachers am Ende des Jahres schon mehrfach ausgeschlossen, und auch der Deutsche selbst erweckt derzeit alles andere als den Eindruck "Auf Wiedersehen" zur Formel 1 sagen zu wollen, doch eine Garantie gibt es dafür natürlich nicht.

Eine andere Variante ist, dass Peter Sauber zwar nichts gegen Felipe Massas Rückkehr einzuwenden hat, dessen Einsatz aber in Form technologischer Unterstützung und eines niedrigeren Preises bei den Kundenmotoren zum Vorteil seines Teams nutzen möchte.

Angesichts der Diskussionen um die 10 Millionen US-Dollar teuren Kundenmotoren vielleicht sogar die plausibelste Erklärung für die bislang ausgebliebene offizielle Mitteilung über den zweiten Sauber-Piloten.

Mutmaßungen hin oder her; fest steht nur, dass sich im Verlauf der nächsten Wochen ganz bestimmt klären wird wer 2004 der Teamkollege von Fisichella bei Sauber ist. Die Liste der zur Verfügung stehenden Piloten dürfte aus Sicht des Teams wohl erfreulich lang sein.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!