powered by Motorsport.com
  • 02.07.2016 · 14:42

  • von Dominik Sharaf

Marko stellt klar: Mick Schumacher kein Thema bei Red Bull

Der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters sei bei Red Bull "nicht auf dem Radar", sagt Helmut Marko - Von einem jungen Österreicher zeigt er sich beeindruckt

(Motorsport-Total.com) - Red Bull hat kein Interesse daran, Mick Schumacher in sein Nachwuchsprogramm aufzunehmen. Wie Motorsport-Berater Helmut Marko - die Instanz, wenn es bei den Österreichern um Junioren geht - im Gespräch mit 'Speedweek.de' betont, ist der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters kein Name, der beim Brausehersteller auf einer Kandidatenliste anzutreffen wäre. "Mick Schumacher ist nicht auf unserem Radar. Mehr gibt es nicht zu sagen", formuliert Marko eine deutliche Absage.

Mick Schumacher

Mick Schumacher soll künftig nicht mit den roten Bullen auf der Brust jubeln Zoom

Dafür lobt die Red-Bull-Eminenz ein einheimisches Talent. "Ferdinand Habsburg hat mich in der Formel Renault 2.0 in Monaco sehr überrascht und eine starke Leistung gezeigt", lobt Marko den 19-jährigen Salzburger, der als Urenkel von Kaiser Karl I. von Österreich nicht nur Benzin, sondern auch blaues Blut in seinen Adern hat. Er tritt aber sofort auf die Bremse, wenn es um den aktuell Achten des Championats geht: "Aber deswegen ist er noch kein Kandidat für unser Juniorteam."

Aktuell gehören die Plätze im Red-Bull-Kader dem Franzosen Pierre Gasly (GP2), dem Finnen Niko Kari, dem Brasilianer Sergio Sette Camara (beide Formel-3-Europameisterschaft), dem Australier Luis Leeds (Britische Formel 4) und dem Holländer Richard Verschoor (unter anderem Deutsche Formel 4). Mit der Ausnahme Gaslys erhalten alle Piloten die Förderung erst seit 2016.

Der 17-Jährige Mick Schumacher kämpft in der laufenden Saison in der Deutschen sowie in der Italienischen Formel 4 um Siege und Titel. Er dockte vor einigen Monaten beim Prema-Team an, das enge Beziehungen zu Ferrari unterhält. Mit seinem Gaststart beim Stuttgarter Stars-and-Cars-Showrennen war er erstmals auch als Mercedes-Pilot zu sehen. Nächstes Ziel Schumachers ist offenbar die Formel-3-Europameisterschaft.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter