powered by Motorsport.com
  • 30.10.2018 · 13:00

  • von Dominik Sharaf

Marcus Ericsson wechselt in IndyCar-Serie, bleibt aber Sauber-Ersatzfahrer

Marcus Ericsson freut sich auf eine neue Vollzeit-Aufgabe in Nordamerika, bleibt dem Sauber-Rennstall 2019 aber als Ersatzmann für Räikkönen und Giovinazzi erhalten

(Motorsport-Total.com) - Saubers scheidender Formel-1-Fahrer Marcus Ericsson wechselt zur Saison 2019 in die nordamerikanische IndyCar-Serie. Wie am Dienstag bekannt wurde, schließt sich der 28-jährige Schwede der Schmidt-Peterson-Mannschaft an und wird der Teamkollege von James Hinchcliffe. Damit übernimmt Ericsson das Cockpit des nach einem Unfall im August gelähmten Robert Wickens (ausführliche Informationen zu seinem neuen Job hier!).

Marcus Ericsson

Marcus Ericsson verdient sein Geld bald in der nordamerikanischen IndyCar-Serie Zoom

Trotz seines neuen Engagements bleibt er Sauber als Ersatzfahrer erhalten. Ericsson ist zufrieden mit der neuen Perspektive seiner Karriere: "Es ist der perfekte Schritt für mich nach fünf Jahren in der Formel 1", sagt er. "Die Zweikämpfe in der IndyCar-Serie sehen spannend aus und ich freue mich darauf, da mitzumischen. Mit den neuen Strecken und den Ovalen gibt es aber viel zu lernen."

Ericsson debütierte nach einer schleppenden GP2-Karriere in der Saison 2014 bei Caterham in der Formel 1. Seit 2015 ist er für Sauber am Start. Finanziert wird seine Laufbahn durch Förderer aus dem Umfeld des TetraPak-Konzerns. Er bestritt bisher 95 Formel-1-Rennen und holte 18 Punkte. Im kommenden Jahr muss er Ferrari-Junior Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen weichen.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folge uns auf Twitter