Startseite Menü

FIA spricht falsche Strafe aus: Lewis Hamilton startet als 21.

Verwirrung um einen angeblichen Boxengassen-Start von Lewis Hamilton: Der WM-Leader darf in Spa-Francorchamps nun doch vom Grid starten

(Motorsport-Total.com) - Trotz seiner Plus-55-Strafe hatte Lewis Hamilton vor, beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps (Formel 1 2016 live im Ticker) aus der Startaufstellung loszufahren. Daraus wird nun nichts. Denn wegen einer weiteren Strafe muss der WM-Leader aus der Boxengasse starten.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton startet beim Grand Prix von Belgien aus der Boxengasse Zoom

Mercedes hat nach dem Qualifying ein FIA-Siegel am Getriebe entfernt, mutmaßlich um das Getriebe frühzeitig (vor Ablauf der sonst vorgeschriebenen Rennwochenenden) wechseln zu dürfen und für die Hochgeschwindigkeitsstrecken in Spa und Monza ein frisches Getriebe zu haben.

Das bedeutet aber einen Regelverstoß und damit einen Start aus der Boxengasse. Ansonsten wäre Hamilton neben Fernando Alonso (der McLaren-Fahrer hat sogar eine Plus-60-Strafe kassiert) aus der letzten Reihe ins Rennen gegangen.

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes
Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen