powered by Motorsport.com

FIA spricht falsche Strafe aus: Lewis Hamilton startet als 21.

Verwirrung um einen angeblichen Boxengassen-Start von Lewis Hamilton: Der WM-Leader darf in Spa-Francorchamps nun doch vom Grid starten

(Motorsport-Total.com) - Trotz seiner Plus-55-Strafe hatte Lewis Hamilton vor, beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps (Formel 1 2016 live im Ticker) aus der Startaufstellung loszufahren. Daraus wird nun nichts. Denn wegen einer weiteren Strafe muss der WM-Leader aus der Boxengasse starten.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton startet beim Grand Prix von Belgien aus der Boxengasse Zoom

Mercedes hat nach dem Qualifying ein FIA-Siegel am Getriebe entfernt, mutmaßlich um das Getriebe frühzeitig (vor Ablauf der sonst vorgeschriebenen Rennwochenenden) wechseln zu dürfen und für die Hochgeschwindigkeitsstrecken in Spa und Monza ein frisches Getriebe zu haben.

Das bedeutet aber einen Regelverstoß und damit einen Start aus der Boxengasse. Ansonsten wäre Hamilton neben Fernando Alonso (der McLaren-Fahrer hat sogar eine Plus-60-Strafe kassiert) aus der letzten Reihe ins Rennen gegangen.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt