powered by Motorsport.com
  • 12.04.2012 17:43

  • von Roman Wittemeier

Lauda rät Hamilton: Keine Ablenkungen

Ex-Formel-1-Weltmeister Niki Lauda sieht Lewis Hamilton auf dem Niveau von Sebastian Vettel - Bedingung: "Er muss sich von diesem VIP-Quatsch fernhalten"

(Motorsport-Total.com) - Ex-Weltmeister Niki Lauda verspricht sich von der aktuellen Formel-1-Saison deutlich mehr Spannung als im Vorjahr. Die Dominanz von Red Bull und Sebastian Vettel sei nicht mehr gegeben, die Konkurrenz spüre die große Chance auf den Titelgewinn 2012. "Die Piloten stehen jetzt mehr unter Druck. Vergangenes Jahr hatte Vettel ein dermaßen großes Polster. Jetzt wird es spannend, wer oben mitmischen kann", sagt Lauda in der britischen Zeitung 'The Sun'.

Titel-Bild zur News: Lewis Hamilton

Lewis Hamilton zählt für Niki Lauda zu den Titelkandidaten 2012

"Vettel ist im Moment der beste Fahrer. Er hat zwei Titel in Folge geholt, besser kann man es nicht machen", lobt der Österreicher den amtierenden Champion. "Er ist so gut, weil er mit den Füßen auf dem Boden bleibt und nicht abhebt wie es andere in seiner Situation womöglich tun würden. Er ruht in sich und lässt sich nicht durch diesen ganzen VIP-Quatsch ablenken. Er lässt sich überhaupt nicht ablenken", sagt Lauda. Die Situation bei Lewis Hamilton sei hingegen anders.

Der McLaren-Pilot liebt das Leben in der Öffentlichkeit, er zeigt sich gern bei VIP-Anlässen mit seiner Freundin Nicole Scherzinger. "Wenn es um den reinen Speed geht, dann hat Lewis das gleiche Talent wie Sebastian, aber durch seinen etwas anderen Lebensstil ist er immer mal wieder abgelenkt", meint der Ex-Champion. "Wenn er im Kopf klar ist und nicht abgelenkt, dann wird er zu einem starken Herausforderer."

"Ganz sicher hat Lewis in diesem Jahr die Chance auf den Titel. Das Talent ist vorhanden und wenn er das Umfeld passend aufstellt, dann kann er gewinnen. Die große Frage ist, ob er sich nicht wieder ablenken lässt", meint Lauda, der auch Jenson Button auf der Rechnung hat. "Jenson war zuerst die Nummer zwei im Team, aber er hat einen perfekten Job abgeliefert. Er hat sich immer weiter gesteigert. Es ist toll anzuschauen, wie die beiden McLaren-Piloten gegeneinander kämpfen. Es ist die stärkste Fahrerpaarung. Ich bin gespannt, wer am Ende die meisten Punkte haben wird. Schnell sind sie beide."