powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lauda: Kein Problem mit Filmprojekt "Rush"

Das Hollywood-Filmprojekt "Rush", das sein Duell mit James Hunt aufarbeitet, ruft in Niki Lauda keine Traumata wegen seines Feuerunfalls hervor

(Motorsport-Total.com) - Am 1. August jährt sich sein Feuerunfall auf der Nürburgring-Nordschleife bereits zum 35. Mal, doch Niki Lauda hat die damaligen Ereignisse längst verarbeitet. Auch der Film "Rush", der sich mit der Formel-1-Saison 1976 und speziell dem damaligen WM-Duell Lauda gegen James Hunt beschäftigen wird, kann keine unangenehmen Erinnerungen aufwühlen.

James Hunt und Niki Lauda in Kyalami 1977

James Hunt vor Niki Lauda beim Grand Prix von Südafrika 1977 Zoom

"Ich kann mich an jedes Detail erinnern, aber es belastet mich in keiner Weise negativ", erklärt Lauda im Interview mit der 'APA'. "Ich habe keine Angst, daher habe ich mit dem Film auch überhaupt kein Problem. Ich habe den Filmmenschen aus meiner Sicht alles ganz genau geschildert. Ich habe mich zwei- bis dreimal mit dem Drehbuchautor getroffen, das passiert noch weiterhin. Er kann mich alle Details fragen, die ihn interessieren."

"Rush" wird von Regisseur Ron Howard (unter anderem "Der Da Vinci Code", "A beautiful Mind" und "Apollo 13") gedreht und befasst sich natürlich auch intensiv mit Laudas Feuerunfall. Für die Hollywood-Produktion wurde schon der amerikanische Schauspieler Chris Hemsworth gewonnen, den Kinofans aus Blockbustern wie "Thor" oder "Star Trek" kennen. Hemsworth wird Hunt darstellen.

Die Lauda-Rolle wurde mit dem deutschen Schauspieler Daniel Brühl ("Inglorious Basterds", "Goodbye, Lenin" und "Die fetten Jahre sind vorbei") besetzt. "Ich kenne ihn noch nicht, aber es soll demnächst ein Treffen geben", sagt der heutige Formel-1-Experte Lauda über Brühl. "Ich bin gerade dabei, mir einige seiner Filme anzuschauen. Er ist definitiv einer der besten und talentiertesten jungen deutschen Schauspieler."

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events
Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events

Grand Prix von Aserbaidschan, Technik
Grand Prix von Aserbaidschan, Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Tickets

ANZEIGE