powered by Motorsport.com
  • 01.09.2009 · 13:59

Kubica zu Ferrari? BMW dementiert: Kein Thema

Die Spekulationen über einen möglichen Ersatz für Luca Badoer bei Ferrari nehmen an Fahrt auf - Robert Kubica kann zu den Gerüchte-Akten gelegt werden

(Motorsport-Total.com/SID) - Ferrari-Fahrer dringend gesucht. Nachdem der Traditionsrennstall humorvoll auf der eigenen Homepage die Namen von 21 möglichen Kandidaten für das Formel-1-Heimrennen am 13. September in Monza gehandelt hat, drehen jetzt die italienischen Medien am Fahrerkarussell. Nach Giancarlo Fisichella und Fernando Alonso brachte die 'Gazzetta dello Sport' am Dienstag den Polen Robert Kubica ins Spiel.

Robert Kubica, Melbourne, Albert Park

Robert Kubica wird seine Teamfarben dieses Jahr nicht umstellen

"Nun ist Robert Kubica auf der Pole Position für den Ferrari in Monza", mutmaßte die Sportzeitung. Einen Beleg für diese Spekulation lieferte die Gazzetta nicht mit. Kubica steht bis zum Saisonende bei BMW-Sauber unter Vertrag. In München schüttelte man den Kopf über das Gerücht aus Italien. "Alles nur Spekulation, das ist absolut kein Thema", sagte BMW Motorsport Direktor Mario Theissen dem 'SID'.#w1#

Fest steht lediglich, dass BMW zum Saisonende aus der Formel 1 aussteigt und Kubica sich deshalb ebenso wie sein Teamkollege Nick Heidfeld einen neuen Arbeitgeber suchen muss.