powered by Motorsport.com
  • 23.05.2012 · 19:37

  • von Dieter Rencken

Kovalainen: "Haben unsere Ziele nicht erreicht"

Heikki Kovalainen erklärt, warum er 2012 bisher kaum in Erscheinung trat, ob der Kurs in Monaco eine Überraschung zulässt und ob er 2013 mit Caterham plant

(Motorsport-Total.com) - Im Vorjahr schlug sich Heikki Kovalainen beim damaligen Lotus-Team hervorragend, auch wenn seine Leistungen beim Hinterbänkler-Team oft untergingen. Dieses Jahr erlebte der Finne beim inzwischen in Caterham umbenannten Rennstall allerdings einen schwierigen Saisonstart - immer wieder lag sein neuer Teamkollege Witali Petrow im Endergebnis voran, erst in Barcelona zeigte sich der Routinier als 16. in gewohnter Form. Warum es bisher nicht lief, ob er in Monaco eine Überraschung für möglich hält und was er 2013 plant, erzählt er im Tischgespräch in Monaco.

Heikki Kovalainen

Heikki Kovalainen konnte diese Saison noch keine Glanzlichter setzen

Frage: "Heikki, bei Monaco handelt es sich um ein ungewöhnliches Rennen und um eine ungewöhnliche Strecke. Bist du daher ein wenig mehr optimistisch als sonst, dass sich vielleicht Punkte ausgehen könnten?"
Heikki Kovalainen: "Ich denke noch nicht wirklich über Punkte nach. Es handelt sich um ein ungewöhnliches Rennen - hier kann schneller etwas Außergewöhnliches passieren. Eher noch, als an einem normalen Rennwochenende. Dennoch müssen wir uns darauf konzentrieren, unsere eigene Arbeit so gut wie möglich zu machen. Wir müssen ins Ziel kommen - das hat bei uns Priorität."

"Hoffentlich haben wir ein ähnliches Wochenende wie in Barcelona. Für mich war es das erste geradlinige Wochenende ohne Zwischenfälle in dieser Saison. Hoffentlich können wir darauf aufbauen - alles andere liegt nicht in unseren Händen."

Frage: "Hier ist der mechanische Grip ein deutlich größerer Teil der Gleichung als auf anderen Strecken. Glaubst du, dass die Schwächen des Autos dadurch nicht so sehr im Vordergrund stehen werden und ihr dadurch dem Mittelfeld näher kommen werdet?"
Kovalainen: "Ich glaube, dass der Abtrieb auch hier wichtig sein wird. Auf dieser Strecke könnten die Abstände zwischen den Autos kleiner sein, aber trotzdem rechne ich damit, dass wir uns in der gleichen Position befinden werden wie auf anderen Strecken. Ich denke nicht, dass wir aufgrund der Natur des Kurses Positionen gewinnen können. Es wird eher von den Umständen oder von anderen Dingen abhängen, die für ein schwieriges oder herausforderndes Wochenende sorgen könnten. Das könnte uns Möglichkeiten eröffnen."


Fotos: Caterham, Großer Preis von Monaco


Frage: "Habt ihr neue Teile dabei, die ihr in Barcelona nicht verwendet habt?"
Kovalainen: "Wir haben einen neuen Heckflügel, den wir in Barcelona nicht eingesetzt haben. Wir wissen, dass er uns mehr Abtrieb liefern wird. Für Barcelona war er nicht effizient genug, aber hier ist Effizienz nicht das entscheidende Kriterium. Der Flügel ist aber das einzige neue Teil."

Frage: "Beim Auspuff ist also noch nichts passiert..."
Kovalainen: "Noch nicht. Aber wir arbeiten daran. John Iley (seit diesem Jahr Performance-Leiter, Anm.) überwacht, was wir tun und was im Windkanal passiert. Dort wurden bereits Fortschritte gemacht und ein besseres Verständnis gewonnen. Hoffentlich gelingt es ihm, da etwas zu bewirken."

Frage: "Vor der Saison hast du ein paar Aussagen über eine mögliche Zukunft bei Caterham gemacht und inwiefern diese von den Fortschritten in diesem Jahr abhängen wird. Wirst du dir weiter ansehen, wie sich die Situation hier entwickelt, ehe du dich ernsthaft für 2013 umschaust?"
Kovalainen: "Ja, ich denke schon. Wir haben das Ziel, das wir uns im Winter gesetzt haben, nicht wirklich erreicht - es handelte sich aber ohnedies um ein sehr zuversichtliches Ziel. Wir haben Fortschritte erzielt - nicht unbedingt beim Auto, aber als Team."

"Es ist immer noch etwas früh, um über nächstes Jahr zu sprechen. Niemand ist derzeit bereits in diesem Stadium. Derzeit konzentriere ich mich nur darauf, dieses Team zu verbessern und sicherzustellen, dass wir hoffentlich bei den kommenden Rennen Fortschritte erzielen."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter