powered by Motorsport.com

Kosuke Matsuura darf BAR-Honda testen

Der Vizemeister der Deutschen Formel-3-Meisterschaft, Kosuke Matsuura, darf demnächst den BAR-Honda ausprobieren

(Motorsport-Total.com) - Der Vizemeister der Deutschen Formel-3-Meisterschaft, Kosuke Matsuura, darf am 15. Dezember im spanischen Jerez den BAR-Honda testen, das gab das Team am Donnerstag bekannt. Der 23-Jährige ist Absolvent der Suzuka Racing School Formula (SRS-F), mit der Honda versucht, neue Talente zu finden. Mit der Hilfe des ARTA-Projekt, das durch den ehemaligen Formel-1-Fahrer Aguri Suzuki geleitet wurde, holte der Japaner im Jahr 2000 den Titel in der Formel Dream und wechselte 2001 in die Deutsche Formel-3-Meisterschaft, wo er in diesem Jahr mit dem PREMA-Team den Titel im letzten Rennen verlor.

Kosuke Matsuura

Kosuke Matsuura darf im Dezember den BAR-Honda ausprobieren

Nach Takuma Sato, der in der letzten Saison bei Jordan sein Formel-1-Debüt gab, ist Matsuura der nächste Japaner, der den BAR ausprobieren darf: "Kosuke ist ein extrem zuversichtliches junges Talent und wir gratulieren ihm zu seinen Leistungen in diesem Jahr", so Teamchef David Richards. "Wir sind froh, dass wir ihm diese Möglichkeit geben können, in Kontakt mit der Formel-1-Technologie zu kommen und wir freuen uns darauf, ihn im nächsten Monat im BAR004 zu sehen. Kosukes Test ist auch ein Zeichen der stärkeren Zusammenarbeit zwischen BAR und Honda in Bezug auf die Fahrerförderung, die ein Schlüsselelement in unserer langfristigen Partnerschaft ist."

Yasuhiro Wada, Generalmanager von Honda Motorsport: "Ich spende Kosuke Matsuura für seine Leistungen in der Deutschen Formel 3 über die letzten zwei Jahre Applaus und ich bin sehr froh, dass er an dem Formel-1-Test teilnehmen wird. Wir möchten unsere internationalen Verbindungen ausbauen, die es Talenten wie Takuma Sato oder Kosuke Matsuura ermöglichen sollen, auf der höchsten Ebene des Motorsports Leistungen zu zeigen."