powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Knalleffekt: FIA-Technikchef Budkowski tritt frühzeitig zurück

FIA-Technikchef Macin Budkowski tritt nach nicht einmal einem Jahr im Amt völlig überraschend zurück: Was das bedeutet und welche Risiken der Abgang birgt

(Motorsport-Total.com) - Knalleffekt bei der FIA: Der erst im Februar mit der Führung der Technikabteilung betraute Macin Budkowski hat völlig überraschend seinen Funktion niedergelegt. Damit stehen die Formel-1-Regelhüter ohne technischen Delegierten da. Eigentlich war es vorgesehen, dass der 40-jährige Pole gemeinsam mit dem stellvertretenden Rennleiter Laurent Mekies das 65-jährige FIA-Urgestein Charlie Whiting eines Tages ersetzt.

Laurent Mekies und Marcin Budkowski

Mekies und Budkowski waren eigentlich als Whiting-Nachfolger vorgesehen Zoom

Durch das plötzliche Ausscheiden Budkowskis, der nun ein dreimonatiges Arbeitsverbot erhalten hat, wurden die Pläne der FIA aber durchkreuzt. Wie die Zukunftspläne des Ingenieurs aussehen, ist derzeit nicht bekannt. Fakt ist, aber dass ein Wechsel zu einem Formel-1-Team durchaus heikel wäre, denn Budkowski hatte durch seine Funktion Einblicke in die unterschiedlichen technischen Daten und Herangehensweisen der Teams.

Das liegt auch daran, dass die Rennställe üblicherweise Anfragen stellen, bevor sie technische Innovationen umsetzen. Somit hat Budkowski Einblicke, an welchen Konzepten die Top-Ingenieure derzeit forschen.

Der Pole gilt in der Formel 1 als äußerst erfahrenener Ingenieur: Im April 2002 wechselte er vom Prost-Team zu Ferrari, wo er für CFD-Aerodynamiksimulationen verantwortlich zeichnete. In Maranello arbeitete er sich bis zum Aerodynamik-Projektleiter nach oben, ehe er im Mai 2014 zu McLaren ging. Noch im gleichen Jahr wechselte er zur FIA, wo er unterschiedliche Rollen durchlief, ehe er dieses Jahr die Technikabteilung übernahm.

Dabei handelt es sich um einen äußerst verantwortungsvollen Posten, da die Rennställe keine Mittel scheuen, um das Reglement zu umgehen und Grauzonen im Regelbuch auszunutzen. Neben Budkowski war auch der ehemalige Toro-Rosso-Ingenieur Mekies ein Vertreter der neuen FIA-Funktionärsgeneration. Der Franzose fungiert bei der FIA nach wie vor als stellvertretender Rennleiter und Sicherheitschef.

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Grand Prix von Monaco, Donnerstag
Grand Prix von Monaco, Donnerstag

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco

Grand Prix von Monaco, Technik
Grand Prix von Monaco, Technik

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Motorsport Marketing
Motorsport Marketing

At PUMA, we are in constant pursuit of faster. That extends beyond our support of the fastest athletes in the world. We also work to be fast in how we adapt to and connect ...

Das neueste von Motor1.com

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick
Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick

Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen
Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen

Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?
Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?

Opel O-Team Zafira Life: Premiere in Oschersleben
Opel O-Team Zafira Life: Premiere in Oschersleben

Plug-in-Hybride (2019): Alle Modelle in der Übersicht
Plug-in-Hybride (2019): Alle Modelle in der Übersicht