powered by Motorsport.com

Italien-Grand-Prix: Ecclestone macht Monza neue Hoffnung

Hat Monza doch noch eine Zukunft in der Königsklasse? Formel-1-Boss Bernie Ecclestone erklärt, dass er an eine Fortsetzung der Zusammenarbeit glaubt

(Motorsport-Total.com) - Neue Wendung im "Fall Monza": Nachdem es zuletzt noch hieß, dass die Gespräche zwischen den Streckenbetreibern und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone endgültig gescheitert seien, widerspricht der 85-Jährige diesen Behauptungen nun. Vielmehr betont Ecclestone, dass er sich noch immer in Verhandlungen mit Monza-Betreiber SIAS befinde. Der Formel-1-Boss geht aktuell sogar davon aus, dass das Autodromo auch in den kommenden Jahren im Kalender stehen wird.

Fans

Dürfen die Ferrari-Fans auch über 2016 hinaus nach Monza pilgern? Zoom

"Ich denke, dass dort weiter ein Grand Prix stattfinden wird", erklärt Ecclestone im Gespräch mit 'La Gazzetta dello Sport' und ergänzt: "Es ist ein Gespräch zwischen Männern, und wir sprechen noch immer miteinander. Ich bin mir sicher, dass wir letztendlich eine Lösung finden werden." Der aktuelle Vertrag zwischen Monza und der Formel 1 läuft Ende des Jahres 2016 aus.

Die Verhandlungen ziehen sich mittlerweile bereits seit vielen Monaten hin. Noch immer konnten sich Ecclestone und die Streckenbetreiber in finanzieller Hinsicht nicht auf einen neuen Kontrakt einigen. Das Autodromo Nazionale di Monza richtet seit der ersten Formel-1-Saison im Jahr 1950 den Großen Preis von Italien aus. Lediglich im Jahr 1980 fehlte das Rennen.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folgen Sie uns!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!