powered by Motorsport.com
  • 19.08.2011 · 16:57

  • von Christian Nimmervoll & Dieter Rencken

HRT "im Prinzip" für Lockerung des Testverbots

Sogar HRT-Teamchef Colin Kolles lehnt eine Lockerung des Testverbots nicht grundsätzlich ab, legt aber Wert auf die richtigen Rahmenbedingungen

(Motorsport-Total.com) - Die Diskussionen darüber, das strikte Testverbot während der Saison zu lockern, finden selbst beim finanzschwächsten Team HRT Anklang: "Im Prinzip sind wir dafür", erklärt Teamchef Colin Kolles im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com', schränkt aber ein: "Im Prinzip." Denn es komme letztendlich auf die richtigen Rahmenbedingungen an.

Colin Kolles

Colin Kolles ist nicht prinzipiell gegen eine Lockerung des Testverbots

"Es hängt davon ab, wo es ist, wie es gemacht wird, zu welchem Zeitpunkt", erklärt der Deutsche, für den am wichtigsten ist, dass auf der Teststrecke nicht wie früher Millionenbeträge verjubelt werden: "Der Kostenfaktor spielt dabei eine große Rolle. Wenn es wieder auf effiziente Art und Weise gemacht wird, dann sind wir mehr als glücklich darüber, testen zu gehen. Das würde auch uns helfen."

"Es kommt aber darauf an, wo du es machst. Wenn du in Ungarn ein Rennen hast und dann nach Jerez oder Paul Ricard reisen musst, dann ist es ein bisschen schwierig", so Kolles. "Aber es macht Sinn, wenn du sagst: 'Wir haben hier ein Rennen, also bleiben wir noch zwei, drei Tage - und dann machen wir Sommerpause.' Denn das wären keine großen Zusatzkosten."

Derzeit wird vor allem der FOTA-Vorschlag intensiv diskutiert, die Wintertests von 15 auf zwölf Tage zu verkürzen und dafür nach den ersten Übersee-Rennen und vor dem Europa-Auftakt einen dreitägigen Test einzuschieben, zum Beispiel in Mugello. Reifenhersteller Pirelli hat jedoch bereits signalisiert, dass man einen Test auf einer aktuellen Grand-Prix-Strecke lieber hätte.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!