powered by Motorsport.com

Horner: Diesmal nicht nackt in den Pool

(Motorsport-Total.com) - Als Red Bull 2006 in Monte Carlo dank David Coulthard das erste Podium einfuhr, sprang Teamchef Christian Horner nach dem Rennen in den Swimmingpool auf der Energy-Station. Das wird er diesmal trotz eines Doppelsiegs nicht machen: "Da war ich noch jung und naiv und habe mich auf eine dumme Wette mit David eingelassen", erinnert er sich mit einem Lächeln.

"Heute lasse ich die Klamotten lieber an! Sollen die Fahrer in den Pool springen", grinst Horner, ehe ihm ein Alternativvorschlag einfällt: "Vielleicht will ja Adrian?" Gemeint ist Adrian Newey, der Stardesigner des österreichisch-britischen Teams.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Tickets

ANZEIGE