Startseite Menü
  • 05.12.2008 21:59

Honda: Das offizielle Statement des Teams

Nachdem der Honda-Konzern seinen Ausstieg aus der Formel 1 erklärt hat, gibt man sich beim Team kämpferisch: Der RA109 soll 2009 im Spitzenfeld fahren

(Motorsport-Total.com) - Die Nachricht erschütterte die Formel-1-Welt wie ein Erdbeben: Honda-Präsident Takeo Fukui gab bekannt, dass sein Konzern mit sofortiger Wirkung aus der Formel 1 aussteigt. Als Reaktion darauf hat nun auch das HondaF1-Team eine offizielle Stellungnahme dazu herausgegeben. In dem Statement äußerten die Teamführung und Pilot Jenson Button ihre Enttäuschung, gleichzeitig aber auch Zuversicht für die Zukunft.

Ross Brawn, Nick Fry

Ross Brawn und Nick Fry versuchen nun, einen Käufer für das Team zu finden Zoom

"Obwohl wir natürlich alle sehr enttäuscht waren, als wir die Nachricht bekommen haben, verstehen wir, dass Honda diese Entscheidung aufgrund der weltweit schlechten Wirtschaftslage und deren Auswirkungen auf den Automobilmarkt treffen musste", sagte Geschäftsführer Nick Fry.#w1#

"Das Treffen, das wir gestern mit unseren Mitarbeitern hatten, war für alle sehr schwierig", fuhr Fry fort. "Aber wie wir heute in Brackley sehen konnten, hat sich schnell eine eiserne Entschlossenheit breit gemacht. Die Führung des HondaF1-Teams werden nun alles unternehmen, um die Zukunft des Teams zu sichern und wir wissen, dass wir dabei auf die Unterstützung und den Kampfgeist dieser großartigen Mitarbeiter hier in Brackley zählen können. Unser Personal hat in den vergangenen 24 Stunden sich selbst, unserem Team und der Formel 1 alle Ehre gemacht und ich möchte bei dieser Gelegenheit sagen, wie stolz wir heute auf sie alle sind."

Die Suche nach einem Käufer

"Ich habe keinen Zweifel, dass die Formel 1 eine gute Zukunft haben kann und dass dieses Team ein Teil davon sein kann." Nick Fry

Fry erklärte weiter: "Der RA109, unser 2009er-Fahrzeug, ist unser erstes Auto, das unter der technischen Leitung von Ross Brawn entwickelt wurde. Aufgrund der Ressourcen, die Ross zur Verfügung stehen und der Bestätigung von Honda, uns die nötige Unterstützung zu geben, damit das Auto rechtzeitig zum ersten Rennen in Melbourne fertig wird, bin ich sicher, dass wir immer noch eine erfolgreiche Saison 2009 haben werden, wenn wir einen neuen Teambesitzer finden können."

"Ein neuer Hauptsponsor hat für 2009 bereits unterschrieben und Gespräche mit weiteren sind weit fortgeschritten", so Fry. "Wir haben aus der ganzen Welt Unterstützung angeboten bekommen und ich bin sicher, dass wir so eine gute Chance haben, sogar in dieser schwierigen wirtschaftlichen Lage zu bestehen."

Seit die Neuigkeiten aus Japan kamen, hätten bereits mehrere potenzielle Investoren Kontakt zu ihm aufgenommen, berichtete Fry: "Und jetzt möchen wir sicherstellen, dass wir den richtigen Besitzer für das Team finden, mit dem wir auf dem richtigen Niveau weitermachen können. Ich habe keinen Zweifel, dass die Formel 1 eine gute Zukunft haben kann und dass dieses Team ein Teil davon sein kann. Die Serie, darunter die FOTA, die FIA und die FOM haben bereits die Weichen gestellt, um eine zukunftsfähige Basis sicherzustellen. Ich bin sicher, dass diese Arbeit, die in den kommenden Wochen noch intensiviert wird, aus unserem Team für den Käufer eine gute Investition machen wird."

Brawn: Die Arbeit geht weiter

"Wenn das alles kürzer vor der Saison passiert wäre, wäre es viel schwieriger geworden." Ross Brawn

Technikchef Ross Brawn erklärte: "Wir entwickeln hier in Brackley ein im Vergleich zu anderen Teams sehr starkes Auto und wir werden weiter am RA109 arbeiten, damit wir einen guten Saisonstart 2009 hinlegen und uns während der Saison weiter steigern können. Das ist eine einmalige Gelegenheit. Unsere Einrichtungen, die wir hier haben, gehören zu den besten im Motorsport, da in den vergangenen 24 Monaten mehrere Millionen Pfund investiert wurden. Wir haben fantastische Mitarbeiter und ein Auto, das zu den besten gehören könnte."

"Honda möchte uns dabei helfen, das Team zu retten und glücklicherweise haben wir ein bisschen Zeit, um zu reagieren", fuhr Brawn fort. "Wenn das alles kürzer vor der Saison passiert wäre, wäre es viel schwieriger geworden. Es ist eine fantastische Gelegenheit für jemanden, der in ein Team einsteigen will, das im kommenden Jahr sehr wettbewerbsfähig sein wird. Unsere Einrichtungen gehören zu den besten in der Formel 1, unsere Belegschaft ist definitiv eine der besten in der Formel 1 und wir entwickeln für nächstes Jahr ein großartiges Auto."

Jenson Button

Jenson Button braucht noch etwas, um die Nachricht zu verarbeiten Zoom

"Wir haben den Ehrgeiz, im kommenden Jahr an der Spitze mitzufahren und wir suchen Investoren, die diesen Ehrgeiz teilen", so Brawn. Und weiter: "Ich möchte den Mitarbeitern hier in Brackley für ihren fantastischen Mut und ihre Stärke danken, die sie heute trotz der schwierigen Umstände gezeigt haben. Ich bin stolz, ein Teil dieses Teams zu sein."

Auch Jenson Button war, "wie man sich vorstellen kann, geschockt von der Nachricht". Der 28-Jährige erklärte: "Es wird noch ein paar Tage dauern, bis das verarbeitet ist. Ich habe mich heute in Brackley nur darauf konzentriert, dem Team die Unterstützung zurückzugeben, die ich in den vergangenen sechs gemeinsamen Jahren bekommen habe. Ich bin sicher, dass wir in den kommenden Tagen mehr sagen können. Aber heute geht es mir um die Leute, die ich als mein Team ansehe - und das sind ganz fantastische Menschen."

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00