powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Highlights des Tages: Nächster Titel für Nico Rosberg

Was heute in den sozialen Medien los war: +++ Nico Rosberg meistgegoogleter Name 2016 +++ Horner stichelt gegen Wolff +++ Fernando Alonso weiter im Stress +++

17:54 Uhr

Treffen sich zwei alte Freunde...

Sie waren häufiger Rivalen auf der Rennstrecke, doch verstehen tun sich die beiden ehemaligen Formel-1-Piloten Nick Heidfeld und Pedro de la Rosa noch immer. Dabei hat der Deutsche seinen spanischen Kollegen 2010 sogar schon einmal bei Sauber ersetzt. Das hält sie aber nicht davon ab, sich heute persönlich zu begegnen.

Zeit haben beide genug: De la Rosa ist nicht mehr als Vollzeit-Rennfahrer aktiv, Heidfeld hat in der Formel E bis Februar noch Pause.


17:48 Uhr

Fernandos 140.

Fernando Alonso fliegt schonwieder - ob zur Familie nach Hause oder zum geheimen Treff mit Toto Wolff sei einmal dahingestellt. Für den Spanier ist es auf jeden Fall der bereits 140. Flug in diesem Jahr. Das macht einen aller noch nicht einmal drei Tage. Und da reden die Verantwortlichen der Formel 1 immer davon, dass der Kalender noch zunehmen soll...


16:13 Uhr

Weihnachtgrüße

Traditionell sind auch die Weihnachtskarten von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone mit ihren lustigen Karikaturen. Das Thema in diesem Jahr: Der Mexiko-Grand-Prix, der innerhalb weniger Stunden drei verschiedene dritte Plätze ausrief.


16:12 Uhr

Weihnachten bei Mclaren

Traditionell werden in Woking bei der Weihnachtfeier die Mitarbeiter von den Chefs bedient. Teamboss Eric Boullier und Betriebsdirektor Jonathan Neale machen in ihren Schürzen dabei eine gute Figur.


13:43 Uhr

Trauriger Jahrestag

Heute vor zehn Jahren ist "der Unzerstörbare" von uns gegangen. Clay Regazzoni hat in der Formel 1 132 Rennen bestritten, fünfmal gewonnen und hat 28-mal auf dem Podium gestanden. Er ist den meisten als Teamkollege von Niki Lauda und Alan Jones, aber vor allem als knallharten Rivalen bekannt. Seit seinem Rennunfall 1980 war er auf den Rollstuhl angewiesen. 2006 verunglückte er bei einem Verkehrsunfall. Im Fahrerlager wird der Schweizer aber noch immer hoch geschätzt...


13:43 Uhr


12:56 Uhr

Einer geht noch

Auch Max Verstappen hat noch ein Rätsel für Dich:


11:01 Uhr

Die zweite Karriere

Was macht man, wenn man gerade Formel-1-Weltmeister geworden ist und seinen Job hingeschmissen hat? Nico Rosberg denkt übers schauspielern nach. Eine Kostprobe seiner Fähigkeiten gibt er jetzt schon: Im Kino sind derzeit Werbespots mit ihm zu sehen. An dem Talent kann aber noch gearbeitet werden ;)


Nico Rosberg als Putzkraft im Kino


10:59 Uhr

Ferrari kann über sich selbst lachen

Die Scuderia hat keine einfache Saison hinter sich. Nun gut, jede Saison, in der sie nicht wie zu alten Schumacher-Zeiten dominieren, wird von den leidenschaftlichen Tifosi als schwierig empfunden. Aber die innere Unruhe und die gesunkene Leistungskurve haben der Mannschaft rund um Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen in den letzten Monaten schon recht zugesetzt. Und es war bot den perfekten Herd für die wildesten Gerüchte. Der Posten von Teamchef Maurizio Arrivabene wurde unter anderem angezweifelt. Er selbst sagt: "Es gab so viele Gerüchte, da konnte ich mich das ganze Jahr über amüsieren."

Christian Horner stichelt bei dem Thema übrigens gegen Toto Wolff und kichert: "Toto kontrolliert doch alle Gerüchte und die meisten stammen von ihm selbst."

Zum Thema "historische Personen, die man mal gerne treffen würde" fällt Horner und Wolff außerdem der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill und dessen Theorien über das Arbeiten unter Druck ein. Arrivabene meint scherzhaft: "Ich sollte seine Bücher vielleicht auch einmal lesen."


10:57 Uhr

Teamchefs unter sich

Red Bulls Christian Horner, Mercedes' Toto Wolff, Ferraris Maurizio Arrivabene und Claire Williams wurden vor der Winterpause für Formula.com zusammen gesetzt und über die verschiedensten Themen ausgequetscht. Dabei kamen Interessante Details zum Vorschein.

War Dir zum Beispiel bekannt, dass Arrivabene eine Vorliebe für Architektur hat? Der Italiener hätte sich wahrscheinlich mit dem Entwerfen von Gebäuden beschäftigt, wenn er nicht in die Formel 1 gestolpert wäre. Und weil Wolff noch immer eine Leidenschaft für den Finanzmarkt hat, überlegen sie nun scherzhaft, ob man nach der aktiven Zeit in der Königsklasse nicht etwas Gemeinsames aufziehen könnte. Arrivabene ist außerdem ein großer Fan von Leonardo Da Vinci.

Christian Horner Maurizio Arrivabene Toto Wolff Ferrari Scuderia Ferrari F1Red Bull Red Bull Racing F1 ~Christian Horner, Maurizio Arrivabene und Toto Wolff ~

10:14 Uhr

Meist-gesucht

Noch ein Titel für Nico Rosberg: Sein Name wurde 2016 am häufigsten in die Suchzeile deutscher Google-User eingegeben. Dann müssten ihn ja jetzt eigentlich alle kennen ;)


10:13 Uhr

Scharaden-Zeit

Red Bull haut noch einen raus. Kannst Du erraten was Daniel Ricciardo hier vorspielt?


10:13 Uhr

Designstudien

Vorbereitung ist alles. Das gilt auch für die Kopfbedeckung der Piloten. Red-Bull-Pilot Max Verstappen sitzt deshalb jetzt schon am Design für seinen Helm der kommenden Saison. Wir vermuten: Da wird wieder viel Oranje verwendet werden.


10:12 Uhr


10:06 Uhr


10:06 Uhr

Zuhause

Dort war Nico Rosberg seit dem Saisonfinale in Abu Dhabi ja auch eher selten. Für eine Veranstaltung im kommenden Jahr muss er seine Wahlheimat jedenfalls nicht verlassen: Die Laureus-Awards. Die gemeinnützige Organisation verleiht auch 2017 wieder Auszeichnungen für herausragende Sportler. In diesem Jahr hatte sich die Sport-Prominenz dafür in Berlin versammelt. Im kommenden Jahr findet die Gala nun vor Rosbergs Haustür in Monaco statt.

Die Awards werden seit dem Jahr 2000 verliehen. Unter den Preisträgern, die unter anderem in den Kategorien "Sportler des Jahres" oder "Team des Jahres" zu finden sind, haben sich schon öfter Motorsportler geschlichen. Michael Schumacher wurde zum Beispiel 2001 ausgezeichnet, BrawnGP bekam 2010 eine Trophäe und Sebastian Vettel wurde 2014 geehrt. Niki Lauda bekam in diesem Jahr einen Preis für sein Lebenswerk.