powered by Motorsport.com
  • 17.04.2009 · 21:06

  • von Fabian Hust

Haug: Vielleicht gibt es bald Triple-Decker-Diffusoren...

Der Mercedes-Motorsportchef durchlebt wieder einmal turbulente Zeiten in der Formel 1, sowohl politisch, menschlich als auch sportlich

(Motorsport-Total.com) - Das McLaren-Mercedes-Team ist turbulent in die neue Formel-1-Saison gestartet: das Auto zu langsam, einen amtierenden Weltmeister und einem Teammanager, der die Rennleitung anlügt, eine nachträgliche Disqualifikation und womöglich noch eine härtere Strafe in der "Lügen-Affäre". Zudem wurde Martin Whitmarsh zum neuen Teamchef ernannt, diese Woche zog sich dessen Vorgänger Ron Dennis überraschend komplett aus dem Formel-1-Projekt zurück.

Norbert Haug

Norbert Haug ist mal wieder von allen Seiten gut bedient

Die Saison beginnt für Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug nervenaufreibend: "Wir haben uns zuletzt zweifellos unnötigen Ärger bereitet", so Haug im Interview mit der 'Bild'-Zeitung. "Aber unser Team stellt nicht nur den amtierenden Weltmeister, es hat auch oft sehr harte sportliche Rückschläge verkraftet."#w1#

Zu allem Überfluss soll Lewis Hamilton ernsthaft erwogen haben, das Team nach dem Vorfall von Melbourne zu verlassen, hat sich nun aber "ganz klipp und klar" (Zitat Haug) zum Team bekannt: "Lewis ist Weltmeister und ein feiner Kerl - aber gleichzeitig auch noch ein junger Bursche, der - wie wir letztlich alle - nicht ohne Fehler sein kann."


Fotos: McLaren-Mercedes, Großer Preis von China


Die "Silberpfeile" müssen nun den Rückstand auf die Konkurrenz unter anderem aufholen, indem sie nun auch den endgültig freigegebenen Doppeldecker-Diffusor entwickeln: "Vielleicht gibt's bald schon Triple D - wer weiß. Es werden bei sieben von zehn Teams extreme Veränderungen notwendig sein und das wird Monate dauern."