powered by Motorsport.com

Gutierrez: Sauber-Abschied "beste Karriereentscheidung"

Esteban Gutierrez bewertet seinen Abschied von Sauber als beste Entscheidung seiner Karriere - Über den Umweg Ferrari sicherte er sich ein Cockpit bei Haas

(Motorsport-Total.com) - Der Traum von der Formel 1 schien für Esteban Gutierrez im November 2014 ausgeträumt zu sein. Nach zwei Jahren als Stammpilot bei Sauber erhielt der Mexikaner für die Saison 2015 keinen neuen Vertrag mehr. Anschließend dockte Gutierrez als dritter Pilot bei Ferrari an. Was auf den ersten Blick nur wie eine Notlösung aussah, entpuppte sich rund ein Jahr später allerdings als echter Glücksgriff. Denn 2016 wird Gutierrez bei Neuling und Ferrari-Partner Haas wieder ein Stammcockpit in der Formel 1 erhalten.

Esteban Gutierrez

Esteban Gutierrez erhielt bei Sauber keinen neuen Vertrag und wechselte zu Ferrari Zoom

"Es war schwierig. Es war kein einfaches Jahr und ich musste sehr geduldig sein", berichtet Gutierrez gegenüber 'Globo', merkt aber auch an: "Es war in vielerlei Hinsicht ein großartiges Jahr." So konnte der Mexikaner als Ferrari-Testpilot aus nächster Nähe viel von den beiden ehemaligen Weltmeistern Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen lernen.

"Es war ein großes Risiko. Aber das Cockpit (bei Sauber; Anm. d. Red.) aufzugeben, um dritter Pilot zu werden, war die beste Entscheidung meiner Karriere", stellt Gutierrez rückblickend fest und erklärt: "Im vergangenen Jahr wusste ich, dass Haas in die Formel 1 kommen würde. Ich sah eine Möglichkeit." Klar ist allerdings auch, dass die Möglichkeiten des Mexikaners Ende 2014 ohnehin begrenzt waren.

"In den USA ist es bereits ein wichtiges Team, das großartige Ergebnisse holt. Jetzt starten sie einen ernsthaften Versuch in der Formel 1", sagt Gutierrez, der darauf hofft, dass sein neues Team von der "großartigen Beziehung zu Ferrari" profitieren kann. In seinen zwei Saisons für Sauber absolvierte Gutierrez insgesamt 38 Rennen, in denen er aber nur ein einziges Mal in die Punkte fahren konnte.