Startseite Menü

Grid-Kids statt Grid-Girls: Formel 1 lässt Kinder zu ihren Idolen

Statt der Grid-Girls sollen in Zukunft Kinder in die Startaufstellung der Formel 1 dürfen: Junge Rennfahrer sollen dadurch für ihre weitere Karriere motiviert werden

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat einen Ersatz für die Grid-Girls gefunden und wird stattdessen Kinder - die Grid-Kids - in der Startaufstellung an der Seite ihrer Idole stehen lassen. Die Kinder werden bei jedem Rennen von den nationalen Automobilverbänden ausgewählt und sollen bereits im Kartsport oder in Juniorserien unterwegs sein. Damit möchte man die Zeremonie vor dem Start wieder relevanter und interessanter für Fans machen.

Grid-Kid

In Zukunft dürfen ausgewählte Kinder nah an ihre Idole heran Zoom

"Die Formel 1 ist die Spitze des Motorsports und der Traum von jedem Rennfahrer, der in der Formelsport-Pyramide der FIA unterwegs ist", betont FIA-Präsident Jean Todt. "Wir freuen uns daher, ihnen diesen Traum ein bisschen näher zu bringen, indem wir unseren zukünftigen Champions die Möglichkeit geben, vor dem Rennstart neben ihren Helden im Grid zu stehen."

Die Kinder werden speziell zu jedem Rennen ausgesucht - ähnlich wie bei den Einlaufkindern beim Fußball - und sollen auch in den Nachwuchsserien Formel 2 und GP3 in der Startaufstellung sein. Begleitet werden sie dabei von ihrer Familie, die am Sonntag Zugang zum Fahrerlager bekommt. "Das wird für die Youngster ein außergewöhnlicher Moment sein", freut sich Formel-1-Marketingchef Sean Bratches.


Fotostrecke: Formel-1-Startgebühren in der Saison 2018

"Sie stehen neben ihren Helden, beobachten die Vorbereitung auf das Rennen - die Elite der Elite des Motorsports", so Bratches. "Das wird eine unvergessliche Erfahrung für sie und ihre Familien. Eine Inspiration weiter zu fahren, zu trainieren und zu lernen, damit sie davon träumen können, eines Tages auch dort zu stehen. Welcher Weg wäre besser, um die nächste Generation an Formel-1-Helden zu inspirieren?"

Die Formel 1 hatte im vergangenen Monat erklärt, die ikonischen Grid-Girls, die seit Jahren die Schilder der Fahrer in der Startaufstellung hochhalten, ab 2018 abzuschaffen. Bei der Formel E in Santiago haben bereits Kinder am vergangenen Wochenende die Schilder hochgehalten.

Das neueste von Motor1.com

Test Porsche 911 (992) 2019: Elfer verwandelt
Test Porsche 911 (992) 2019: Elfer verwandelt

McLaren 600LT Spider: Windspiele bei Tempo 315
McLaren 600LT Spider: Windspiele bei Tempo 315

McLaren Senna: Aus Lego wird er erschwinglich
McLaren Senna: Aus Lego wird er erschwinglich

Kia Telluride: Premiere in Detroit mit acht Sitzen und V6
Kia Telluride: Premiere in Detroit mit acht Sitzen und V6

BMW: Die Modellpflege-Maßnahmen Frühjahr 2019
BMW: Die Modellpflege-Maßnahmen Frühjahr 2019

VW Golf GTI TCR (2019): Das kostet er
VW Golf GTI TCR (2019): Das kostet er

Aktuelle Bildergalerien

Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre
Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre

Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße

Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta
Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Alle Formel-1-Autos von Michael Schumacher
Alle Formel-1-Autos von Michael Schumacher

Formel 1 2018: Zwölf kuriose Statistiken, die Sie bisher nicht kannten
Formel 1 2018: Zwölf kuriose Statistiken, die Sie bisher nicht kannten

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formel-1-Videos

Toro Rosso: Alexander Albon stellt sich vor
Toro Rosso: Alexander Albon stellt sich vor

McLaren:
McLaren: "Zeit, den Aufschwung zu starten"

Interview: McLaren-Boss Zak Brown (2/4)
Interview: McLaren-Boss Zak Brown (2/4)

Falsche Entscheidung von Ferrari?
Falsche Entscheidung von Ferrari?

Wie Rennfahrer die Winterpause nutzen
Wie Rennfahrer die Winterpause nutzen

Folgen Sie uns!