powered by Motorsport.com
  • 28.07.2007 · 15:27

  • von Barbara Welsch

Gascoyne: "Yamamoto bringt Erfahrung und Geld mit"

Laut Mike Gascoyne gaben Erfahrung und Sponsorengelder den Ausschlag für die Verpflichtung Sakon Yamamotos für das zweite Spyker-Cockpit

(Motorsport-Total.com) - Nach Auskunft des Spyker-Cheftechnikers Mike Gascoyne waren Erfahrung und Sponsorengelder maßgeblich für die Verpflichtung des Japaners Sakon Yamamotos, der damit als Nachfolger von Christijan Albers das zweite Cockpit neben Adrian Sutil übernehmen wird. Der Holländer war nach dem GrandPrix in Silverstone entlassen worden, angeblich, weil Zahlungen von Sponsoren ausgeblieben waren.

Sakon Yamamoto

Ersetzt Christijan Albers bei Spyker: Sakon Yamamoto

Dazu Gascoyne: "Wir suchten einen Fahrer, der auf den noch ausstehenden Kursen bereits Erfahrung hat. Es gab natürlich auch finanzielle Gründe, und Sakon brachte beides mit. Er kennt die Strecken, und das war ein wichtiger Punkt für uns. Er wird den Rest der Saison für uns fahren. Wir dürfen pro Saison nur insgesamt vier Fahrer einsetzen, und er ist der Vierte."#w1#

Das Team gab die Nominierung Yamamotos am Donnerstag bekannt. Der Japaner wird bereits nächstes Wochenende in Ungarn hinter dem Steuer des Spyker sitzen. "Adrian und Sakon sind zwei junge Fahrer. Jeder von ihnen hat eine halbe Saison Erfahrung. Kontinuität ist zwar wichtig in einer Saison, aber jetzt haben wir eine feste Fahrerpaarung, und so wird dies für uns kein Nachteil sein", so der Cheftechniker abschließend.